1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Die Meerbuscher Firma Hey-Sign stellt hochwertige Filzprodukte her.

Handel in Meerbusch : Hey-Sign macht das Heim wollig

Hochwertige Naturmaterialien, klassisches Design und über 40 Farben zeichnen die rund 250 Produkte der Firma Hey-Sign aus Osterath aus. In der Corona-Krise ist die Nachfrage nach den wolligen Wohnacessoires gestiegen.

Es ist der perfekt gedeckte Frühlingstisch: farbenfrohe Tischsets bieten Platz für Teller, Gläser und Besteck, und farblich passend zu diesen Accessoires baumeln an den Zweigen Blüten – und das alles aus Filz. Zwar sind die Saisonartikel nicht das Hauptsegment des Osterather Filzprodukte-Herstellers Hey-Sign, doch spiegeln sie die Bandbreite, was reiner Wollfilz alles kann: Er kann den Tisch dekorieren, das Heim wohnlich machen, den Arbeitsplatz mit nützlichen Dingen verschönern, Schallschutz bieten und wohlige Wärme anhand von Teppichen, Kissen und Flächenvorhängen schenken.

Dass es zu all diesen klaren, formschönen Textilien kam, ist einem Zufall zu verdanken. Auf einer Messe Mitte der 1990er Jahre wollten die Eheleute Mathias Hey und Bernadette Ehmanns ihre eigene Tisch- und Stuhlkollektion vorstellen. Aus den bei der Produktion einer Filzauflage angefallenen Zuschnittresten machte Designerin Bernadette Ehmanns ein Tischset und legte es zu Dekorationszwecken auf den Tisch. Für die Messebesucher waren Stühle und Tische schnell vergessen – alle wollten dieses Filzset haben. Daraufhin machten sich die beiden kreativen Köpfe Gedanken zu Filz. Bis dahin war der Stoff eigentlich nur im technischen Bereich in den Farben braun und beige bekannt. Doch 1999 bekam Filz Farbe und einen Namen: Hey-Sign wurde gegründet. Die beiden Pioniere auf dem Gebiet des Filzdesigns produzierten anfänglich in ihrem Haus in Lohausen, doch bald musste ein größerer Arbeitsbereich her und die Firma zog nach Meerbusch. In der Alten Seilerei fanden sie einen Standort, der platzmäßig schnell nicht mehr ausreichte, sodass vor fünf Jahren ein Neubau an der Insterburger Straße bezogen wurde.

 Dieses Sitzmöbel aus Wollfilz gibt es in verschiedenen Farben und es ist flexibel.
Dieses Sitzmöbel aus Wollfilz gibt es in verschiedenen Farben und es ist flexibel. Foto: hey

Die rund 35 Mitarbeiter in Osterath arbeiten am Design der Produkte, im Vertrieb und in der Verarbeitung. Lediglich die Filzrollen in unterschiedlichen Stärken werden nach den Vorgaben von Hey-Sign angeliefert. Wollfilz ist mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden, es ist ein nachhaltiges Material, natürlich und nachwachsend. Er ist robust und pflegeleicht und hat zudem eine angenehme Haptik. Der hohe Qualitätsanspruch in Bezug auf das Ausgangsmaterial ist für die Verarbeitung und das Resultat wichtig. Es wird ausschließlich Filz aus hundertprozentiger Schurwolle, konsequent ohne Chemikalien, Schadstoffe oder sonstige Beimischungen verarbeitet. Dies geschieht bei der Muttergesellschaft BWF Filzfabrik in Süddeutschland. Vor zwei Jahren übernahmen die Lieferanten Hey-Sign, da sich die Gründer aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen haben. Geschäftsführerin in Meerbusch ist nun die langjährige Mitarbeiterin Katharina Günther, die sich wie die Firmengründer auch über immer neue Einsatzmöglichkeiten der vielfach mit Design-Preisen ausgezeichneten Filzkollektion freut. Gerade jetzt, in der Zeit des Home-Office, sind schalldämmende Raumteiler, Sitzwürfel gegen Kälte, Wärme isolierende Stuhlauflagen, Schreibtischunterlagen sowie Ablagekörbe am Heim-Arbeitsplatz beliebt.

 Die geräumigen Taschen aus Filz gibt es in unterschiedlichen Farben.
Die geräumigen Taschen aus Filz gibt es in unterschiedlichen Farben. Foto: hey

Über die Fachhändler im Glas-, Porzellan, Küchen- oder Interior-Einzelhandel haben die Meerbuscher auch die vermehrte Nachfrage nach hochwertigen, modernen Filzprodukten in der Pandemie-Zeit erfahren. „Die Verbraucher sind ans Haus gebunden und verwöhnen sich gerne mit hochwertigen, neuen Inneneinrichtungsgegenständen“, erklärt Hey-Sign Sprecherin Doris Eret. Angefangen bei neuen Tischsets, die die Tafel immer wieder in eine neue Farbe tauchen, bis hin zum Teppich oder Sitzmöbel haben es die Produkte aus dem Rhein-Kreis Neuss in die bundesweiten Haushalte geschafft. Auch Maßanfertigungen können an der Insterburger Straße erstellt werden.