1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Die IHK sucht die beste Internet-Seite

Meerbusch : Die IHK sucht die beste Internet-Seite

Was macht eine gute Internetseite aus? Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein will es genau wissen und ruft Unternehmen, Vereine, Verbände und Institutionen in der Region auf, am neu ins Leben gerufenen Wettbewerb "IHK@ward 2017" teilzunehmen.

Der IHK@ward wird in vier Kategorien und in zwei Sonderkategorien vergeben: der Kunden-IHK@ward, der Technik-IHK@ward und der Layout-IHK@ward für Business Websites sowie der Non-Profit-IHK@ward für Vereine, Kommunen, Organisationen und Initiativen. Für die Sonderpreise Social-Media-IHK@ward und Innovation werden außerdem beispielsweise kreative Facebook-Kampagnen oder Smartphone-Apps gesucht.

"Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, Organisationen, Vereine, Verbände und Selbstständige mit Firmen- und oder Wohnsitz im Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein. Sofern Websites im Kundenauftrag gestaltet wurden, muss lediglich die Agentur den Sitz in Krefeld, Mönchengladbach, im Rhein-Kreis Neuss oder im Kreis Viersen haben, nicht der Kunde", sagt Tanja Neumann, IT-Referentin der IHK. Der Wettbewerb sei eine gute Gelegenheit, das unternehmerische und gestalterische Web-Know-how einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren - und die Chance zu nutzen, der internetorientierten Zielgruppe gegenüber offensiv und innovativ aufzutreten. "Eine fachkundige Jury bewertet die eingegangenen Internetseiten", sagt Neumann.

Das Gremium besteht aus Paul E. Mertes, Rechtsanwalt und Unternehmensberater, Silvia Zaharia von der Hochschule Niederrhein, Sabine Haas von der result GmbH, Dunja Freimuth von eSales4u und Thomas Mielke von webandmore - Das Internetsystemhaus. "Diese Jury wählt die besten drei Nominierten je Kategorie aus und kürt die Gewinner", sagt Neumann. Anmeldeschluss für das Einreichen des Wettbewerbsbeitrags (Website) per Online-Anmeldeformular ist der 2. April um 24 Uhr. Die eingereichten Websites müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung online sein, da die Prüfung des Wettbewerbsbeitrags unmittelbar nach Anmeldung beginnt.

Online-Anmeldungen zum IHK@ward können ab sofort vorgenommen werden unter "www.ihkaward.de" .

(RP)