1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: "Der Streik muss unbedingt ein Ende haben"

Meerbusch : "Der Streik muss unbedingt ein Ende haben"

Bürgermeisterin schreibt an Arbeitgeberverband. Komba-Gewerkschaft diskutierte mit Eltern

Fast vier Wochen dauert der Streik der Erzieherinnen schon, die aktuellen Verhandlungen haben bislang noch kein Ergebnis gebracht. Die Fronten sind verhärtet. Der Ortsverband der Komba-Gewerkschaft hatte Eltern zu einer Diskussionsrunde eingeladen, bei der die Eltern die starre Haltung der Arbeitgeber kritisierten. "Der Streik muss unbedingt ein Ende haben, damit in unseren Kitas wieder Normalität einkehrt", sagte auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (CDU).

Die Stadt hat Notgruppen mit 190 Plätzen eingerichtet und Eltern erlaubt, in den Kitas die Kinder selbst zu betreuen. Sie habe in einem schriftlichen Appell an den Vorsitzenden des Kommunalen Arbeitgeberverbandes, Jürgen Roters, dringend gebeten, das Verfahren zu beschleunigen. Aber: Die Mehrkosten wegen des höheren Lohns dürfen nicht allein zu Lasten der Kommunen gehen.

(ak)