1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Der Osterather Brötchentest

Meerbusch : Der Osterather Brötchentest

Brötchen ist nicht gleich Brötchen. Der Frühstücks-Klassiker unterscheiden sich in Gewicht, Geschmack und Preis: Die RP-Redaktion hat Backwaren von drei Bäckereien in Osterath getestet. Es ist schwer einen Favoriten zu finden.

Osterath Brötchen fallen je nach Bäckerei höchst unterschiedlich aus. Ein Test der RP-Redaktion in Büderich:

Größe/Gewicht/Preis Die Landbäckerei Hilgers, Strümper Straße 60, bietet der Kundschaft Spitzbrötchen für 30 Cent an. Bei der Größe kommt das getestete Brötchen auf elf Zentimeter Länge und acht Zentimeter in der Breite. In Osterath schlägt das Hilgers-Brötchen vom Gewicht mit 52 Gramm seinen direkten Konkurrenten um ein Gramm. Die Bäckerei Horsthemke (Rudolf-Diesel-Straße) liefert ein 51 Gramm schweres Brötchen für 29 Cent das Stück. Bei der Länge erreicht es ebenfalls elf Zentimeter, in der Breite allerdings neun. Etwas abgeschlagen, dafür im Preis allerdings am güngstigsten, sind die Brötchen der Bäckerei Thomas Zaunbrecher (Bommershöfer Weg). Für 27 Cent erhält der Käufer ein 47 Gramm schweres Rundbrötchen mit einem Durchmesser von 10,5 Zentimetern.

Form/Aussehen Die Schönheitskönige in Osterath sind die Brötchen von Thomas Zaunbrecher. Mit einem kronenförmigen Erscheinungsbild und einem knusprigen Eindruck bietet die schön strukturierte Oberfläche der Konkurrenz ordentlich Paroli. Sehr appetitlich wirken auch die Brötchen der Landbäckerei Hilgers. Goldbraun, schön gebacken und mit einem leicht seidenen Glanz buhlen sie um die Gunst der Kundschaft. Einen besonders knusprigen Eindruck machen die ovalen Brötchen von Horsthemke. Das schimmernde Goldbraun hat einen besonderen Charme.

Konsistenz/Geschmack Die Hilgers-Brötchen überzeugen sehr beim Geschmack und mit fester Konsistenz. Dafür sind sie nicht so luftig wie die der Mitbewerber. Das Gegenteil sind die Brötchen von Thomas Zaunbrecher. Der Teig ist sehr luftig. Auch er hat einen angenehmen Geschmack. Die Brötchen sind allerdings etwas trockener als die anderen Vergleichsobjekte. Bei Horsthemke sind die Brötchen sehr fest in der Konsistenz, überzeugend beim Geschmack, enttäuschen allerdings einen Tester beim vom Aussehen versprochenen Knusperfaktor. Am wenigsten Krümel fallen bei den Hilgers-Brötchen an. Die Brötchen von Horsthemke und Thomas Zaunbrecher unterscheiden sich nur minimal bei der Krümelproduktion.

Einen Favoriten zu finden, ist schwierig. Kopf an Kopf liegen hier nach Abschätzung aller Vor- und Nachteile die Brötchen von Thomas Zaunbrecher und Horsthemke. Das Brötchen der Landbäckerei Hilgers kann sich knapp als Favorit absetzen. Mit einem angenehmen Geschmack landet es vor allem wegen seiner "ausgewogenen Gesamteigenschaften" vorne. Gleichzeitig ist es der geringste Krümelproduzent.

(RP)