1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Delegation aus Partnerstadt Shijonawate kommt

Meerbusch : Delegation aus Partnerstadt Shijonawate kommt

Zum zweiten Mal seit Gründung der Städtepartnerschaft im Dezember 2010 trifft am Samstag eine Delegation aus der japanischen Partnerstadt Shijonawate zum offiziellen Besuch in Meerbusch ein. Angeführt wird die fünfköpfige Gruppe von Shijonawates im vergangenen Jahr gewählten Bürgermeister Kazunori Doi. Zwei führende Mitarbeiter der Kommunalverwaltung sowie zwei Vertreter der städtischen Oberschule werden ihn begleiten.

Für die Gäste aus Japan - alle fünf sind zum ersten Mal in Meerbusch - ist bis zur Abreise am kommenden Mittwoch ein umfangreiches Programm mit Festtrubel, Besichtigungen, Spaziergängen, Firmen- und Ausstellungsbesuch vorbereitet. "Mir liegt daran, dass unsere Partner nach und nach alle Stadtteile, aber vor allem auch die Lebensart hier bei uns kennenlernen", erklärt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (CDU). "Genau so haben wir es bei unserem Besuch in Shijonawate auch erleben dürfen."

Der neue Bürgermeister von Shijonawate: Kazunori Doi. Foto: Stadt Meerbusch

Nach dem Empfang und Abendessen am Samstag absolvieren die Japaner gleich am Sonntag ein beachtliches Pensum. Los geht es in Büderich. Stationen sind neben anderen das von Joseph Beuys künstlerisch gestaltete Mahnmal Alter Kirchturm, das Wasserschloss Dyckhof und die Gnadenkapelle Maria in der Not in Niederdonk. Glückliche Fügung: Um Punkt 12 Uhr eröffnet auf der Dorfstraße der Büdericher Sonnenblumen-Sonntag - ein schöner Festeindruck für die Gäste aus dem "Land der aufgehenden Sonne". Nachmittags stehen unter anderem geführte Spaziergänge durch Lank-Latum und Osterath an, der sanierte Rheindeich wird ebenso besichtigt wie einer der letzten Meerbuscher Milchviehbetriebe, der Hof Norf bei Nierst. Beim abendlichen Festakt mit Vertretern der Ratsfraktionen im Alten Osterather Rathaus wird sich Bürgermeister Kazunori Doi ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Begegnungen und Gespräche im Städtischen Meerbusch-Gymnasium und in der evangelischen Kita "Schatzkiste" prägen den Montag. Abends lädt der Japanische Generalkonsul in Düsseldorf, Kaoru Shimazaki, die Japaner und ihre Meerbuscher Gastgeber in seine Residenz ein. Am kommenden Dienstag steht ein Besuch in Köln mit Domführung auf dem Programm. In der Stadtbibliothek trifft die Delegation am Nachmittag mit dem Freundeskreis der Städtepartnerschaft Meerbusch-Shijonawate zusammen. Interessenten, aber auch in Meerbusch lebende Japaner, sind zu dieser lockeren Runde willkommen. Abends lädt der stellvertretende Bürgermeister Leo Jürgens zum Tagesausklang in sein Haus in Lank-Latum.

Nach einem abschließenden Besuch im Rathaus startet die Gruppe am Mittwochmorgen zu einer Besichtigung des Braunkohletagebaus Garzweiler, bevor am späten Nachmittag die Maschine zum Heimflug nach Japan abhebt. Mielke-Westerlage freut sich vor allem darauf, ihren neuen Amtskollegen persönlich kennenzulernen. "Ich bin gespannt auf die Begegnung und auf neue Ideen für unsere Städtepartnerschaft."

(RP)