1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Das Quartier Löwenburg entsteht in Lank

Meerbusch : Das Quartier Löwenburg entsteht in Lank

Die Baugrube ist fertig, bis Ende 2016 sollen an der Gonellastraße altengerechte Wohnungen entstehen. Der Investor Küppers Living berichtet von einer großen Nachfrage

Gut einen Monat nach Beginn der Bauarbeiten für das Quartier Löwenburg an der Gonellastraße in Lank-Latum ist jetzt die Baugrube komplett ausgehoben. Aus dem im Mittel 4,5 Meter tiefen Loch sollen in den kommenden Monaten zwei Mehrfamilienhäuser und eine Tiefgarage mit 23 Stellplätzen erwachsen.

Die Firma Küppers Living Immobilienentwicklung hatte vor zwei Jahren den damaligen Investorenwettbewerb der Stadt Meerbusch für eines der ortsbildprägendsten Areale in Lank gewonnen. Blickfang des kleinen Wohnquartiers mit 22 altersgerechten Wohneinheiten wird die Villa Löwenburg sein. Die neoklassizistisch gestaltete Außenhaut bleibt gemäß Ausschreibung komplett erhalten. Die in den 1890er Jahren als Wohnhaus erbaute Villa beherbergte zuletzt unter anderem das Bürgerbüro, das Ordnungsamt und die Kulturverwaltung. Die Anbauten, rund 40 Jahre alte Provisorien in Containerbauweise, sind allerdings bereits verschwunden.

 Links: So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. Bis Ende 2016 soll an der Gonellastraße ein kleines Wohnquartier mit 22 seniorengerechten Wohnungen entstehen. Rechts: So soll das Quartier einmal aussehen.
Links: So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. Bis Ende 2016 soll an der Gonellastraße ein kleines Wohnquartier mit 22 seniorengerechten Wohnungen entstehen. Rechts: So soll das Quartier einmal aussehen. Foto: Ulli Dackweiler/ Skizze: Küppers Living

Für die Villa selbst seien verschiedene Nutzungsmöglichkeiten denkbar, sagt Jörg Weitzel, Geschäftsführer von Küppers Living. "Sie kann als repräsentatives Einfamilienhaus genutzt werden, so wie einst der Krefelder Textilfabrikant Samuel Müller im Stile des Historismus als privates Wohnhaus errichtete." Aber es sei auch denkbar, dass ein Freiberufler wie Architekt, Rechtsanwalt oder Unternehmensberater im Erdgeschoss seine Büroflächen unterbringt und in Ober- und Dachgeschoss selbst mit seiner Familie wohnt. Jörg Weitzel: "Wir veräußern die Villa Löwenburg inklusive einer Vorentwurfsplanung, jedoch ohne Architekten- und Bauträgerbindung."

  • Reinhilde Adams aus Lank-Latum holte auf
    Seniorentennis : Adams holt WM-Titel mit dem Team
  • Die neue Schutzkleidung (rechts) soll unter
    Neue Einsatzkleidung : Die Feuerwehr trägt jetzt Sandfarbe
  • Nicole Darr von Globotour versendet Kochboxen,
    Wirtschaftsstandort Meerbusch : Kulinarische Weltreise in der Krise

Die Vermarktung des Quartiers hat bereits begonnen. "Es haben sich zahlreiche Interessenten gemeldet", berichtet der Geschäftsführer von Küppers Living. Die angebotenen Eigentumswohnungen in den beiden Mehrfamilienhäusern "Amalie" und "Bonamie" haben zwei bis fünf Zimmer und 87 bis 171 Quadratmeter Wohnfläche. Der Quadratmeterpreis liegt zwischen 3300 und 4350 Euro. "Die Preise erhöhen sich vom Erdgeschoss über die Beletage ins Penthaus, was der besseren Belichtung und dem erhabeneren Wohngefühl geschuldet ist", sagt Weitzel. Es könnten je Wohnung ein bis zwei Tiefgaragenstellplätze zu Preisen von 20 000 Euro erworben werden.

Besonders stark seien die altersgerechten Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen gefragt, erklärt Weitzel. "Wir haben viele Anfrage von Lanker, aber auch Büdericher Bürgern, die ihr bisheriges Einfamilienhaus aufgeben wollen, um sich kleiner setzen zu können."

Zu den Auflagen der Stadt gehörte auch die Gestaltung der Neubauten. Sie werden, ebenso wie die Villa Löwenburg, im Sockelbereich verklinkert, erhalten in den Obergeschossen eine Wärmedämmung aus weißem Putz. "Ein Algizid sorgt dafür, dass die Fassade nicht grau wird", erklärt Weitzel.

Spätestens Ende 2016 sollen die Bewohner einziehen können. Während der Bauphase entfallen elf öffentliche Parkplätze an der Gonellastraße. Weitzel betont: "Nach Fertigstellung unserer Maßnahme werden es 14 öffentliche Parkplätze sein: Vier direkt an der Gonellastraße vor der Löwenburg und zehn in der neuen öffentlichen Quartiersstraße, die den Namen Löwenburg erhielt."

(RP)