1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: "Das pefekte Dinner" in Büderich

Meerbusch : "Das pefekte Dinner" in Büderich

Das Objektiv schwenkt von den Nektarinen auf Kornell Storms. Der Büdericher kommt vor laufender Kamera mit einem Lächeln im Gesicht um die Ecke der Außentheke. Seine Einkaufsliste hat der 60-Jährige dabei.

Feinkosthändlerin Neriman Erden geht auf ihn zu, öffnet den Mund und — "Break". "Das Flugzeug ist zu laut, noch mal", sagt Regisseur Alexander Malouschek. Auf sein Wort hören sie alle, jeder geht auf seine Ausgangsposition zurück.

Die Szene wird erneut gedreht. Viel Geplantes und auch Ungewolltes passiert beim Szenendreh der Vox-Sendung "Das pefekte Dinner" in Büderich am Deutschen Eck. Fast jede Aufnahme muss gleich mehrfach in den Kasten. Vor über einem Jahr hatte sich Kornell Storms beim TV-Sender Vox für das Kochduell beworben, vor rund vier Wochen kam dann die Zusage. "Ich koche leidenschaftlich gerne", sagt der Ruheständler. Und heute ist sein großer Tag.

Von morgens bis abend schwirren gleich mehrere Kamerateams durch Büderich. Beim Einkauf im türkischen Feinkostladen Erden drehen sie, wie der Meerbuscher Tomaten, Erdbeeren und Rucola-Salat kauft. Die später 20 bis 30 Sekunden lange Szene soll im laufenden Betrieb gefilmt werden. Büdericher, die zu diesem Zeitpunkt einkaufen, sind im Hintergrund im Bild. Der Text ist nicht vorgegeben, doch Regisseur Malouschek will ein paar Schlagwörter drin haben.

"Sagen Sie dabei, aus welchem Land die Tomaten kommen", fordert der Regisseur Neriman Erden auf. Und schon wird es wiederholt. Rund 30 Minuten dauert der Dreh, dann ist das sechsköpfige Team mit Kornell Storms wieder verschwunden. "Von 20 Uhr bis 24 Uhr sind sie bei mir zu Hause, dann bekoche ich die anderen Kandidaten", sagt Storms noch schnell. Beim perfekten Dinner treten fünf Hobbyköche gegeneinander an und versuchen, mit ihren Qualitäten die anderen zu überzeugen.

Es soll "etwas Italienisches" werden. Was genau gekocht wird und wie der Punktestand aktuell ist, dürfen sie nicht verraten. Doch zumindest etwas ist jetzt bekannt: Die Kochsendung soll in sechs bis acht Wochen ausgestrahlt werden.

(RP/rl)