1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Das Ordnungsamt Meerbusch hat Quarantäneanordnungen kontrolliert

Corona-Fakten aus Meerbusch : Besuch vom Ordnungsamt bei 37 Meerbuschern

Am Wochenende hat das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch kontrolliert, ob sich die Bürger an ihre Quarantäneanordnungen halten. Drei Meerbuscher wurden nicht angetroffen.

Das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch hat am Wochenende, wie angekündigt, stichprobenartig 37 Personen, die sich in Quarantäne befinden, aufgesucht. Nur drei Personen konnten nicht angetroffen werden. In diesen Fällen wird weiter ermittelt. Generell gab es in Sachen „Kontrolle der Quarantäneanordnungen“ keine Besonderheiten, teilt ein Sprecher der Stadt mit. Die Mitarbeiter vom Ordnungsamt haben zudem die Dorfstraße in Büderich kontrolliert, dort speziell den Wochenmarkt und den Einzelhandel. Auch dort gab es keine Besonderheiten, betont der Sprecher: „Die Kollegen konnten vielmehr im Gespräch mit Bürgern zum Verständnis einzelner Vorgaben der Coronaschutzverordnung beitragen und Unklarheiten beseitigen.“

Das sind die Corona-Zahlen aus dem Rhein-Kreis Neuss von Montag: Ein 73-jähriger Mann und eine 88-jährige Frau aus Neuss, ein 92-jähriger Mann und eine 96-jährige Frau aus Jüchen, eine 83-jährige Frau aus Meerbusch sowie ein 88-jähriger Mann aus Dormagen sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Damit steigt die Zahl der Todesopfer kreisweit auf 222. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 622 Personen (Vortag: 692) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Hiervon befinden sich 116 (Vortag: 114) in einem Krankenhaus. Kreisweit 9715 Personen (Vortag: 9629) sind wieder von der Infektion genesen. Insgesamt 6376 Personen (Vortag: 6323) haben im Kreis bislang eine Impfung und 2618 (Vortag: 1774) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 74,6 (Vortag: 73,3). Insgesamt wurden im Rhein-Kreis Neuss seit Pandemie-Beginn 10.559 (Vortag: 10.537) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Zurzeit sind 1456 Personen als begründete Verdachtsfälle in Quarantäne gesetzt. Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis: Neuss: 237 (Vortag: 245), Grevenbroich: 82 (Vortag: 89), Dormagen: 129 (Vortag: 153), Meerbusch: 39 (Vortag: 47), Kaarst: 43 (Vortag: 50), Korschenbroich: 25 (Vortag: 28), Jüchen: 50 (Vortag: 62) und Rommerskirchen: 17 (Vortag: 18).

(RP/ena)