1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Corona-Krise in Meerbusch: Rad- und Fußweg auf Meerbuscher Rheindeich getrennt

Zur Einhaltung des Kontaktverbots : Rad- und Fußweg auf Meerbuscher Rheindeich getrennt

Die Stadt hat den Rad- und Gehweg auf dem Meerbuscher Rheindeich getrennt, um direkte Kontakte zu vermeiden. Zudem will das Ordnungsamt dort in den kommenden Tagen mehr Präsenz zeigen.

Der Rad- und Gehweg auf dem Meerbuscher Rheindeich wird ab sofort getrennt. Dafür wird der Deichkronenweg für Radfahrer – an den Stellen, wo es möglich ist – gesperrt. Stattdessen wird dort der Radverkehr auf den Wegen unterhalb des Deiches entlang umgeleitet geleitet.

Hintergrund der Maßnahme ist die zu erwartende hohe Zahl an Tagesausflüglern während der Ostertage und der damit verbundenen Kontaktvermeidung nach der Coronaschutzverordnung. Um zu viel verkehr auf dem schmalen Weg zu vermeiden, haben die Mitarbeiter des Städtischen Baubetriebshofes nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt und Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die entsprechenden Bereiche bereits gesperrt.

Darüber hinaus wird das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch in den kommenden Tagen vor Ort verstärkt Präsenz zeigen. Die Sperrung des Deichkronenwegs für Radfahrer wird je nach Witterung auch in der Woche nach Ostern bestehen bleiben.

(dans)