1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Corona in Meerbusch: Matare-Gymnasium testet gesamtes Kollegium

Vor Schulstart am Mittwoch : Meerbuscher Matare-Gymnasium testet gesamtes Kollegium

Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres am Mittwoch haben 75 Lehrer in der Aula des Gymnasiums einen Coronavirus-Test machen lassen. Im Verlauf dieser Woche bieten weitere Meerbuscher Schulen diese Möglichkeit für ihr Kollegium an.

Mund auf, Stäbchen rein, Stäbchen raus, fertig: In Akkordzeit wurde am Montagnachmittag das gesamte Kollegium des Mataré-Gymnasiums in der Aula auf das Coronavirus getestet. Gemeinsam mit Allgemeinmediziner Christian Wirth und seinem Praxisteam organisierte die Büdericher „Europaschule“ für rund 75 Lehrer sowie das Hausmeister- und Sektretariatspersonal die große Testreihe in den Räumlichkeiten des Schulgebäudes. Hintergrund war die Zusage des Landes NRW, dass sich Beschäftigte an Schulen alle 14 Tage kostenlos bei ihrem Hausarzt auf das Virus testen lassen können. Der Hausärzteverband und die Lehrer-Gewerkschaft hatten im Vorfeld kritisiert, dass der Ansturm auf die Praxen für Schwierigkeiten sorgen könnte.

Dieser Problematik wollte Schulleiter Christian Gutjahr-Dölls zuvorkommen und hat sich deshalb frühzeitig an die Praxis von Christian Wirth gewandt: „Es wäre nicht für alle aus dem Kollegium so einfach möglich gewesen, zum Arzt zu gehen. Das ist ein hoher zeitlicher Aufwand, zumal sich Stundenpläne und Praxiszeiten überschneiden“, erklärte er die Problematik vor dem am Mittwoch wieder startenden Schuljahr. „Umso glücklicher sind wir, dass wir die Testmöglichkeiten für das ganze Kollegium hier organisieren können.“

Nach knapp 30 Minuten waren die 75 Lehrer sowie Hausmeister und Sekretärinnen fertig mit ihren Tests. „Eigentlich hatten wir – auch für den Fall, dass etwas schiefgeht – drei Stunden eingeplant. Aber da wir die Unterlagen bereits vorbereitet hatten und der Test an sich wenige Sekunden dauert, ging es schneller als erwartet“, erklärte Mediziner Christian Wirth, dessen Team die mobile Teststation binnen weniger Minuten auf- und abbauen konnte. Im direkten Anschluss gingen die Abstriche in ein Labor nach Köln. Schon am Dienstagabend oder spätestens am Mittwochmorgen sollen die Ergebnisse vorliegen. Pünktlich zum Schulstart am Mittwoch. Über einen QR-Code kann jeder Lehrer seinen Befund auf dem Handy einsehen.

Schulleiter Christian Gutjahr-Dölls (l.) freute sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Allgemeinmediziner Dr. Christian Wirth (r.). Foto: Sebastian Kalenberg

Eine gemeinsame Testreihe, statt individuelle Termine beim Arzt. Befunde per QR-Code aufs Handy, statt über Telefonate. Für das Kollegium des Gymnasiums eine enorme Entlastung. Gerade zum Start des neuen Schuljahres, das durch die Auswirkungen der Pandemie eh schon unter komplizierten Vorzeichen steht. „Der Test ging super schnell. Ich bin froh über die organisatorische Erleichterung“, sagte die Französisch- und Spanisch-Lehrerin Katharina Voss bezüglich der Test-Gelegenheit, die nun alle 14 Tage angeboten werden soll, wie Schulleiter Gutjahr-Dörres erklärte. „Wir werden das alle zwei Wochen zwischen 13 und 15 Uhr anbieten. Die Kollegen waren von dieser Idee sofort begeistert, es ist ein Geschenk für uns.“

Auch Christian Wirth zeigte sich von dieser Umsetzung einer flächendeckenden Testreihe an Schulen begeistert. „Der Sicherheitsaspekt ist wichtig. Lehrer stehen im ständigen Kontakt mit Schülern und können zu Superspreadern werden.“ Mit dem Städtischen Meerbusch-Gymnasium, der Maria-Montessori-Gesamtschule und dem Wim-Wenders-Gymnasium in Düsseldorf führt seine Praxis in dieser Woche noch an drei weiteren Schulen flächendeckende Testreihen durch. „Eine Schule pro Tag schaffen wir. Danach sind unsere Kapazitäten aber auch erschöpft.“

Am Mataré-Gymnasium hofft man derweil, dass die Testergebnisse dem Schulstart am Mittwoch keinen Strich durch die Rechnung machen: „Wir hatten heute auch Konferenzen, alle Lehrer waren vor Ort. Falls ein Test positiv sein sollte, dann werden wir die Schule am Mittwoch nicht öffnen“, erklärte der Schulleiter klar.