1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Cocktail-Profis aus Meerbusch verraten ihre Rezepte für Silvester

Silvester in Meerbusch : Spritzige Ideen für den Start ins neue Jahr

Haben Sie Lust auf außergewöhnliche Silvester-Drinks? Wir stellen Ihnen hier einige Rezepte zum Nachmixen vor: aus dem Chaplin’s Underground, aus der Cocktail Bar Rapunzel und aus Leo’s Weinbar.

Größere Silvesterpartys fallen aus in diesem Jahr. Ebenso alle öffentlichen Veranstaltungen. Die meisten Meerbuscher werden daher allein, zu zweit oder lediglich mit wenigen Vertrauten auf die traditionellen Glockenschläge um Mitternacht warten. Doch so ganz ohne „Spritziges“ sollte man sich von diesem seltsamen und belastenden Jahr 2020 dann doch nicht verabschieden.

Klassiker wie Sekt und Champagner schmecken immer. Aber wäre zur Feier des Jahresausklangs nicht mal eine Abwechslung im Glas willkommen? Bunte und phantasievolle Cocktails oder eine fruchtige Bowle lassen sich auch im kleinsten Kreis und in den eigenen vier Wänden vorbereiten und genießen. Vor allem, wenn die raffinierten Rezepte von Profis aus Meerbusch ausgeklügelt und empfohlen werden.

Chaplin‘s Underground In der Bar in Büderich steht bei Veranstaltungen häufig Barkeeper Max Bergfried hinter der Theke. Mit ihm hat Marco Vieten, Besitzer der urigen Event-Location unter dem Yomaro auf der Dorfstraße, einen erfahrenen und preisgekrönten Mixer zur Seite. 2016 gewann Max Bergfried bei den Mixology Awards den Newcomer Award. Als Student der Lebensmittelwissenschaften nähert er sich dem Thema Cocktails von zwei Seiten und beschäftigt sich neben seinen phantasievollen Mixturen intensiv mit den qualitativ besten Zutaten. Sein favorisiertes Getränk ist Gin, er hat sogar ein eigenes Destillat kreiert und kündigt an: Ab Mitte Januar wird „Yoshi Nama - Little Tokyo Dry Gin“ erhältlich sein. Max Bergfrieds Drink für den Silvesterabend heißt „Mandarin Smash“.

 Der Mandarin Smash wird mit Minzblättern dekoriert und schmeckt erfrischend säuerlich.
Der Mandarin Smash wird mit Minzblättern dekoriert und schmeckt erfrischend säuerlich. Foto: Bretz, Andreas (abr)

Zutaten 50 ml Gin, 30 ml frisch gepresster Zitronensaft, 20 ml Zuckersirup, 1 Mandarine geachtelt, 10 Blatt Minze.

Zubereitung Mandarine und Minzblätter im Shaker zerstampfen. Die anderen Zutaten, dann das Eis hinzufügen. Zehn bis 15-mal kräftig shaken. Über ein großes Sieb und ein feines Sieb in ein Glas schütten. Mit Minzspitzen und Mandarine dekorieren. Noch unkomplizierter ist „Lemon Lime Bitters“ aus 180 ml Sprite, 10 ml frisch gepresster Limette und 10 ml Angostura Bitter.

Cocktail Bar Rapunzel Stanislav Husemann von der Bar in Lank schlägt etwas besonders Frisches vor. Den noch namenlosen Drink wird er auf seine neue Cocktail-Karte setzen.

Zutaten 30 ml Rum und Wodka, 20 ml grüner Tee, 20 ml Holunderblüten-Likör, 10 ml Läuterzucker, 5 ml Limettensaft, 50 ml Champagner.

Zubereitung Alle Zutaten werden auf Eiswürfeln kalt gerührt, in ein Glas abgeseiht und mit Champagner aufgegossen. Der Kick für mehr Tiefe: zwei Gurkenstücke hinzufügen, sie geben nach und nach ihr Aroma ab. Wer den Cocktail langsam genießt, hat also mehr davon.

Für kalte Tage schlägt Stanislav Husemann einen heißen Drink vor. Für den „Tanqueray Sevilla“ wird etwas Pflaumensaft sanft erwärmt. Darin einige Gewürze ziehen lassen (Nelken, Zimt, Sternanis), in eine Tasse abseihen und mit einem Schuss Gin abrunden. Für die alkoholfreie Variante wird der Gin durch ein Löffelchen Honig ersetzt.

Leo‘s Weinbar Aus der Location in Büderich kommt eine winterliche Vitamin-C-Bowle. Das Rezept hat sich Koch Gerald Wulz ausgedacht. Die Zutaten sind für acht Personen berechnet, sie lassen sich aber für kleinere Runden variieren.

Zutaten 3 Limetten, 2 Blutorangen, 3 unbehandelte Orangen, 1/2 unbehandelte Grapefruit, 50 g brauner Zucker, 200 ml Grand Marnier, 1/2 Zimtstange aufgeschnitten, 3 Sternanis, 3 Kardamom Kapseln angedrückt, 1 Flasche Rosé, 1 Flasche Sekt, 1 Flasche Sprudelwasser.

Zubereitung Die Früchte heiß abwaschen. Die Limetten achteln und zusammen mit dem Rohrzucker in einem Bowlegefäß zerdrücken. Übrige Früchte zerkleinern, zu den Limetten geben. Wein, Grand Marnier und Gewürze zufügen, luftdicht verschließen und dann etwa zwölf Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren die zerdrückten Limetten herausfischen und die Bowle mit Sekt und Mineralwasser angießen.