Meerbusch: CDU und Grüne verabschieden Ostara-Planung

Meerbusch : CDU und Grüne verabschieden Ostara-Planung

Die geplante Bebauung der Ostara-Brache mit einem 4100-Quadratmeter-Frischemarkt und 200 Wohnungen ist gestern Abend einen entscheidenden Schritt weitergekommen.

Mit ihrer Mehrheit verabschiedeten CDU und Grüne den geänderten Gestaltungsplan. FDP und SPD votierten dagegen, die UWG enthielt sich. Besonders herbe Kritik kam von der FDP. Deren Fraktionschefin Gesine Wellhausen sah angesichts des von ihr erwarteten Bürger-Protests bereits Parallelen zu Stuttgart 21.

Noch bis kurz vor der Sitzung hatte es Änderungen an dem Entwurf gegeben. So sollen mehrere Straßen durch Wegfall von Parkplatzflächen deutlich schmaler werden. Die von CDU und Grünen geplante Drehung des Frischemarktes um 180 Grad nach Norden ließ sich letztlich gegen den Investor nicht durchsetzen. Einen ausführlichen Bericht über die Sitzung lesen Sie morgen in der RP Meerbusch.

(RP)
Mehr von RP ONLINE