1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Büdericher Ehepaar lässt sich heute zur Goldhochzeit kirchlich trauen

Meerbusch : Büdericher Ehepaar lässt sich heute zur Goldhochzeit kirchlich trauen

Mit 79 Jahren wird Wilfred Bademann zum Bräutigam: 50 Jahre nach der standesamtlichen Hochzeit wird seine Edda auch vor Gott zur Angetrauten

Edda und Wilfred Bademann aus Büderich feiern heute doppelt. Auf dem Standesamt gaben sie sich vor genau 50 Jahren das Ja-Wort. In der Christuskirche holt das Jubelpaar heute nun endlich die kirchliche Trauung nach. "Gesprochen haben wir immer mal davon, und nun haben uns unsere Kinder vorgeschlagen, es doch genau 50 Jahre nach dem Standesamtbesuch zu tun", berichtet die 70-jährige Braut stolz. Ehemann und Bräutigam Wilfred (79) ergänzt: "Meine Holde ist evangelisch, ich katholisch, damals hätte einer von uns die Konfession wechseln müssen. Heute aber werden wir von Pfarrer Wilfried Pahlke und Pater Adalbert ökumenisch getraut werden."

Nach der Zeremonie wechselt die Festgesellschaft im Rahmen eines Fackelzugs in den Pfarrsaal der Heilig-Geist-Kirche. Der Schwiegersohn und Leiter des Bundesfanfarencorps Büderich1968, Jörg Reisdorf, begleitet mit seinen Musikern den Zug. Petra Reisdorf, Tochter der Bademanns, hat mit ihrer Schwester Heike Kuntze das Fest geplant. Darin haben die Schwestern Übung, Heike und Ehemann Michael Kuntze waren 2009 das Königspaar der St. Sebastianus Schützen Büderich.

Kennen gelernt hat sich das Jubelpaar Bademann kurios. Wilfreds Mutter gab in den 60er Jahren für ihren Sohn eine Kontaktanzeige auf . Eddas Mutter wiederum antwortete. Nach einigen Briefen der Mütter weihte man schließlich auch die Kinder ein. Edda arbeitete damals als Zahnarzthelferin und Wilfreds Mutter riet dem Sohn, seine Zähne doch mal kontrollieren zu lassen. Das tat er, machte einen Termin und die verblüffte Edda und er sahen sich zum ersten Mal in der Praxis. Es war Liebe auf den ersten Blick und die Hochzeit folgte prompt. Wilfred Bademann war lange Jahre aktiver Fußballer bei TuRa Büderich, später trainierte er die Jugend- und Seniorenmannschaft. Bademann, gelernter Modellschreiner, arbeitete über 30 Jahre lang als Fahrer. Bei der West LB fuhr er die Vorstände zuletzt als Cheffahrer in gepanzerten Limousinen." Die nächste Fahrt macht Bademann mit seiner Edda auf dem Schiff: Die Flitterwochen verbringen sie auf der Donau von Passau nach Budapest.

(ud)