1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Büderich erobert die Altstadt

Meerbusch : Büderich erobert die Altstadt

Die KG Heinzelmännchen feierte im Henkelsaal an der Ratinger Straße in Düsseldorf ihre Prunksitzung und mehr als 200 Gäste schunkelten froh gelaunt und bestens unterhalten dem nächsten Tag entgegen.

Büderich/Düsseldorf In der Fremde wurde der Meerbuscher jeck noch jecker — auch wenn die Ferne nur wenige Kilometer vom Meerbuscher Stadtgebiet entfernt lag. Denn bis auf die andere Rheinseite mussten die mehr als 200 Freunde der KG Heinzelmännchen reisen, bis sie den Saal der großen Prunksitzung 2011/2012 erreichten. Nach der Schließung des Bürgersaals in Büderich wählten die Mitglieder der Heinzelmännchen den Henkel-Saal an der Ratinger Straße in der Landeshauptstadt zum neuen Domizil. Die Wahl kam bei den Gästen bestens an.

"Es ist einfach toll hier", schwärmte Brigitte Hellpap. Die 71-jährige Büdericherin ist seit 25 Jahren Mitglied bei den Heinzelmännchen. Büderich ohne geeigneten Saal wäre "zwar ein Problem, aber mit dem Henkel-Saal haben wir einen ordentlichen Ersatz gefunden", sagt Brigitte Hellpap. Auch die Bösinghovenerin Elisabeth Hundorf zeigte sich begeistert. "Kameradschaft und Gemeinschaft sind alles. Dann klappt auch der Rest", sagte die 76-Jährige.

Generell schien das Thema Fremde an dem Abend im Mittelpunkt zu stehen. So sehr, dass die Meerbuscher Politik schon in Versuchung geraten konnte, ein Stückchen des Düsseldorfer Stadtgebietes zu erobern. Bürgermeister Dieter Spindler gab sich als Admiral, während Baudezernent Dr. Just Gerard als fieser Pirat für die Schmutzarbeit mitgereist war. "Der Karneval macht alles möglich", sagte Spindler. Das sah garantiert auch die UWG so. Das Segel war gesetzt, mit seiner Kostümierung zeigte Christian Staudinger-Napp den Kurs klar an: als kraftstrotzender Freibeuter mit einer starken Crew.

Und auch das Düsseldorf Prinzenpaar versäumte es nicht, auf den ungewöhnlichen Austragungsort der Heinzelmännchen hinzuweisen. "Wir sind hier rechtsrheinisch", sagte Venetia Anke. "Und trotzdem ist es schön." Viel dazu beigetragen hatte auch das Programm. Die Akteure auf der Bühne lieferten eine beeindruckende Show: unter anderem das Büdericher Bundesfanfarencorps, die Prinzengarde Erkelenz sowie die Büttenredner Peter Kolb, Horst Schlag und "De Müllmann" Frank Bühler.

Den weitesten Weg des Abends hatte die mit den Büderichern befreundete KG Narrenkap aus dem holländischen Velp. Prinz Hans II. war mit Adjutantin Karla und seinen persönlichen Funkemädchen Sonne und Lotte angereist. Jan Vis, 1. Vorsitzender der KG Narrenkap. "Die Deutschen sind pünktlich und ordentlich. Bei uns ist das einfach eine Bande Draufgänger."

(RP)