Buchtipps von Mrs. Books Geschichten für den Advent und Weihnachten

Meerbusch · In der Buchhandlung Mrs. Books wurden die besten Bücher vorgestellt, die sich zum Verschenken oder für kalte Tage eignen. Wir stellen die Tipps der Expertinnen vor.

 Petra Wendland und Caro Voitz geben den Kunden in der Buchhandlung Mrs.Books Lesetipps.

Petra Wendland und Caro Voitz geben den Kunden in der Buchhandlung Mrs.Books Lesetipps.

Foto: Ja/Anne Orthen (orth)

Ein Weihnachtsfest ohne Buch-Geschenke unter dem geschmückten Baum ist nur schwer vorstellbar. Schließlich gilt das Lesen als eine der wichtigsten Kulturfertigkeiten und ist ein Teil der Kommunikation. Der wichtigste Teilaspekt der Leserei aber ist die Reflexion. Das Gelesene Revue passieren zu lassen und zu überdenken und der Austausch auch über die gewonnenen Erkenntnisse sind wichtige Faktoren, die das Lesen allgemein so wertvoll machen. Es fördert zudem Empathie und Kreativität und ist gleichzeitig eine Beschäftigung mit vorbeugender Wirkung in Hinsicht auf die geistige Aktivität beispielsweise im Alter. Und das Wichtigste: Lesen macht Freude. Ob wir im Sommer unter einen Baum im Liegestuhl mit einem interessanten Buch relaxen oder im Winter warm zugedeckt auf dem Sofa liegen – wenn das richtige Buch zur Hand ist, wird der Lesestoff zum Genuss. Davon, wie groß und vielseitig die Auswahl für die passende Lektüre ist, konnten sich rund 30 Zuhörerinnen und Zuhörer bei Mrs. Books in Osterath überzeugen. Karo Voitz und Petra Wendland, Mitarbeiterin der Buchhandlungs-Inhaberin Maxi von Zittwitz, hatten 20 Titel herausgesucht, die sie vorstellten – als Geschenke für das Weihnachtsfest oder um sich selbst die kalten Tage zu vertreiben. Im vergangenen Jahr musste diese vorweihnachtliche Tradition ausfallen. „Es fühlt sich gut an, wieder hier zu sein, schlechte Nachrichten auszuklammern und über Bücher reden zu können“, findet Petra Wendland. Einige der Buchtitel, die sie und Karo Voitz vorgestellt haben, geben wir hier weiter.

Das erste Buch, welches die Expertinnen präsentieren, entführt nach Paris im Frühling 1925. Genauer gesagt in „Das Herz von Paris“. Veronika Peters begleitet die junge Berlinerin Ann-Sophie, die von den Frauen, die sie in der Buchhandlung „Shakespeare and Company“ trifft, begeistert ist. Diese Begegnung verändert ihre Sicht auf das Leben. Kampa, 22 Euro.

„Was auf das Ende folgt“ ist das neue Buch von Spiegel-Bestseller-Autor Chris Whitaker. In der kalifornischen Kleinstadt Tall Oaks spielt sich eine Familientragödie ab, der dreijährige Harry Monroe verschwindet spurlos und jeder im Ort wird zum Verdächtigen. „Das Buch entwickelt einen gewissen Sog zum Weiterlesen. Es ist unterhaltsam, berührend, dramatisch und auch traurig“, findet Petra Wendland. Piper, 22 Euro.

Als „sehr besonders, klug und sensibel“ wird der Inhalt von „Jahre mit Martha“ beschrieben. Martin Kordic hat eine mitreißende Liebesgeschichte geschrieben. Sie stellt Machtverhältnisse in den Mittelpunkt und die Frage nach dem Gleichgewicht der Welt. Dabei geht es um den 15-jährigen Zeljko, genannt Jimmy, der sich in die Heidelberger Professorin Martha verliebt: „Das ist ein schönes rundes Paket, alles drin.“ S. Fischer, 24 Euro.

Als „wunderbar nordisch“ wird „Zur See“, das dritte Buch von Dörte Hansen beschrieben. Im Mittelpunkt steht eine alteingesessene Insel-Familie, in der die Frauen über Jahrzehnte auf ihre seefahrenden Männer gewartet haben. Jetzt aber ändern sich die Zeiten: „Die Seefahrt spielt nicht mehr die Rolle wie früher“. „Zur See“ wird als eines der besten Bücher der Saison beschrieben und trägt den „besonderen Sound von Dörte Hansen.“ Penguin, 24 Euro.

„Schnee“ steht über dem Thriller von Yrsa Sigurdardóttir. Eine Freundesgruppe folgt Naturforschern im Osten Islands und wird schließlich vermisst. Es geschehen merkwürdige, mysteriöse Dinge. „Es ist spannend, aber nicht blutig – gruselig mit viel Schnee. Am besten liest man das zuhause vor dem Kamin“, meinen die Mrs. Books-Mitarbeiterinnen. Btb, 17 Euro.

Karo Voitz und Petra Wendland hatten für das Publikum auch eine Auswahl an besonderen Geschenk-Tipps getroffen. Dort empfehlen sie „Der große Gatsby“. Das Meisterwerk aus den 1920er Jahren von F. Scott Fitzgerald gibt es als Schmuckausgabe mit Goldschnitt, einer Karte von New York und Cocktailrezepten. Coppenrath, 30 Euro. Oder oder bei Reclam, 28 Euro.

Auch „100 Jahre in Farbe“ von Aude Goeminne eignet sich besonders als Geschenk. Der Bildband nimmt Themen aus der Zeit zwischen 1838 und 1945 auf und erinnert damit in kolorierten Bildern an unvergessene Momente aus Alltag, Kultur und Politik. Frederking & Thaler, 39,99 Euro.

Als „ultimatives Buch“ wird „Banksy“ von Alessandra Mattanza beschrieben. Es lebt von großformativen Abbildungen der bekanntesten Motive des großen Streetart-Künstlers: „Daran kann man heute nicht vorbei.“ Prestel, 36 Euro.

Den Abschluss hier bildet „Terra Mediterranea“. Als Untertitel trägt das Buch von Spiegel-Bestseller-Autor Daniel Speck „Eine kulinarische Reise ums Mittelmeer“. Aber es ist viel mehr als ein Kochbuch, enthält die Geschichten hinter den Gerichten, macht mit großartigen Fotos Land und Leute lebendig und demonstriert die mediterrane Gastfreundschaft. S. Fischer, 29,29 Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort