1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Brunnenfest zurück - Büdericher begeistert

Meerbusch : Brunnenfest zurück - Büdericher begeistert

Viele Hundert Büdericher haben die Rückkehr des Brunnenfestes am Landsknecht gefeiert. Die Stadt hatte anlässlich des Festes den Mataré-Brunnen per Sandstrahl säubern lassen und neue Bänke aufgestellt. Sonja Mataré, 86-jährige Tochter des lange Zeit in Büderich lebenden Künstlers, sah sich das überarbeitete Objekt persönlich an.

Die Wiederbelebung des Brunnenfestes, das zuletzt Ende der 1990er Jahre gefeiert worden war, hatten Roberto Milandri, Iuri Petraroia und Primo Lopez als Team des Veranstalters Hotel & Restaurant Landsknecht initiiert. Sie hatten mit den Swinging Fanfares und dem Piano-Performer Sascha Klaar für musikalische Highlights gesorgt und verwöhnten die Fest-Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten und kühlen Getränken aus der Restaurant-Küche.

Wer sich nahe am Brunnen aufhielt, wurde nass. Dort spielten Olivia und Neli, beide sechs Jahre alt, und stellten fest: "Am besten gefällt uns das Wasser." Damit stand ein Objekt im Mittelpunkt, das in Vergessenheit geraten war. Das sollte mit dem Brunnenfest in Büderich geändert werden. Und Fest-Besucherin Margarete Backhaus sagt: "Dass die Mataré-Kunst wieder beachtet wird, finde ich großartig." Bezahlt wurde mit "Landsknecht-Thalern". "Die haben wir extra drucken lassen", erzählte der ehemaligen Banker Milandri. Dieses Zahlungsmittel nahmen auch Sophia Rückert und Carolin Weyers entgegen. Die Jugendlichen gehören zu dem Weltjugendtag-Team, das sich mit dem Einsatz an Imbiss-Ständen ein paar Euros dazu verdiente, um die Reise nach Rio de Janeiro zu finanzieren.

"Das Brunnenfest hat einfach gefehlt", sagte Bürgermeister und Schirmherr Dieter Spindler. "Der Erfolg ist eine Aufforderung, an dieser Institution festzuhalten." Bettina Scholten, Lothar Beseler und Heribert Schween sehen das ebenso. Die Vertreter der Bürgerstiftung "Wir für Meerbusch" freuen sich auf die Spende, die der Stiftung aus den Erlösen des Brunnenfestes zugutekommt. So viel steht schon fest: Am 1. Mai 2014 wird es wieder ein Brunnenfest geben. Alle Beteiligten — einschließlich Entertainer Sascha Klaar — betonen: "Wir sind wieder dabei."

(mgö)