Meerbusch: Brennende Erntemaschine gelöscht

Meerbusch: Brennende Erntemaschine gelöscht

33 Feuerwehrleute und ein besonnener Fahrer retten Feld und Ernte.

Auf einem Feld an der Straße "In der Loh" in Lank-Latum brennt eine Erntemaschine: Diese Meldung ging am Sonntagabend gegen 18.30 bei der Leitstelle der Feuerwehr ein. Die Maschine hatte offenbar bei Feldarbeiten Feuer gefangen.

Die Löschzüge Lank-Latum, Nierst sowie der Führungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch wurden alarmiert. In der Zwischenzeit reagierte der Fahrer der Erntemaschine nach Angaben der Feuerwehr schon sehr besonnen, lenkte die Maschine auf einen Wirtschaftsweg, um eine Brandgefahr für das nur teilweise abgeerntete Feld abzuwenden und um der Feuerwehr die Anfahrt zu erleichtern. Darüber hinaus löschte der Fahrer mit eigenen Feuerlöschern. Dadurch konnte der Brand auf den Motorraum beschränkt werden. Die Feuerwehr-Kräfte setzten Löschschaum ein, um das Feuer auf der Erntemaschine zu löschen und erstickten die Flammen so innerhalb weniger Minuten. Da der Löschzug Lank-Latum unter anderem über ein Fahrzeug mit einem Wasservorrat von 5000 Litern verfügt, bereitete die Wasserversorgung auf dem abgelegenen Wirtschaftsweg keine Probleme. Im weiteren Verlauf musste der noch heiße Motor für einige Minuten mit Wasser gekühlt werden. Weniger als 30 Minuten nach der Alarmierungen war der Einsatz der Feuerwehr bereits wieder beendet.

  • Meerbusch : Zweimal Kindheit in Lank-Latum

Die Freiwillige Feuerwehr war mit 33 Kräften im Einsatz. Zur Schadensursache und -höhe konnten bislang keine Angaben gemacht werden.

(RP)