1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Boverter Döner kommt im TV groß raus

Meerbusch : Boverter Döner kommt im TV groß raus

RTL 2 hat mit den Hauptdarstellern der Doku-Soap "Die Wollnys – eine schrecklich große Familie" eine kurze Szene im türkischen Schnell-Imbiss Alanya in Bovert gedreht.

RTL 2 hat mit den Hauptdarstellern der Doku-Soap "Die Wollnys — eine schrecklich große Familie" eine kurze Szene im türkischen Schnell-Imbiss Alanya in Bovert gedreht.

Knapp eine Stunde war das Team um Regisseur Daniel Kubes am Samstag in Meerbusch, um eine Sequenz zu filmen. "Die Szene gehört zur achten und neunten Folge der zweiten Staffel", sagte Kubes. Im Herbst sollen die neuen Folgen um die Neusser Großfamilie ausgestrahlt werden.

Konkret ging es in Bovert um eine Urlaubsvorbereitung. "Wir fliegen am Montag für zehn Tage in die Türkei", erläuterten Silvia und Dieter Wollny. "Da wollen wir die Kinder auf die Reise mit einem leckeren Döner einstimmen." Aufgrund einer Empfehlung sei das Team auf den Imbiss von Ayse und Hüseyin Urun aufmerksam geworden. Seit sechs Jahren bietet das Ehepaar seine türkischen Spezialitäten an und kann sich über den Zulauf freuen.

"Die Kunden mögen am liebsten unsere Spezialsauce", spekulierte Hüseyin Urun über den Hintergrund des Tipps, der das Kamerateam nach Bovert führte. Ein wenig im Stress waren daher alle. Neun Döner "mit allem" und einen "ohne Knofi" bestellte das sympathische Ehepaar. Seit einem Jahr unterhält die insgesamt elfköpfige TV-Familie (drei Kinder sind schon ausgezogen) aus dem Neusser Dreikönigenviertel rund zwei Millionen Zuschauer pro Folge.

Die Wiederholung der ersten Staffel wird ab 1. August auf RTL 2 ausgestrahlt. Danach erwartet die Fans die neue zweite Staffel. Kaum waren die türkischen Gerichte übergeben, da machte sich das Team auch schon wieder auf den Weg — acht hungrige Kinder warteten schließlich schon.

(RP)