1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Betrunkener Motorradfahrer (53) aus Meerbusch stürzt am Kreisverkehr

Unfall in Meerbusch : Betrunkener Motorradfahrer (53) gestürzt

Ein betrunkener Motorradfahrer aus Meerbusch ist am Freitagabend am Kreisverkehr an der Kierster Straße gestürzt. Der 53-Jährige musste seinen Führerschein abgeben.

Am Freitagabend gegen 18.05 Uhr wurde die Polizei alarmiert, weil ein Motorradfahrer am Kreisverkehr an der Kierster Straße/Am Heidbergdamm gestürzt war. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Polizei informiert.

Nach ersten Erkenntnissen war der 53-jährige Meerbuscher auf der Kierster Straße aus Richtung Langst-Kierst kommend unterwegs und fuhr in den dortigen Kreisverkehr. Dort verlor er die Kontrolle über sein Kraftrad. Er stürzte und landete auf einem Grünstreifen. Da der Meerbuscher zwar ansprechbar war, aber den Eindruck erweckte, betrunken zu sein, wurde er dahingehend befragt. Er gab anschließend zu, Alkohol getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest fiel deutlich aus und bestätigte die Aussage. Der 53-Jährige wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, wo auch eine Blutprobe fällig wurde. Sein Führerschein wurde unterdessen beschlagnahmt.

Die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen zum Unfall übernimmt nun das Verkehrskommissariat.