1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Bauarbeiten am Büdericher Deich beginnen

Meerbusch : Bauarbeiten am Büdericher Deich beginnen

In den kommenden Tagen werden die Bauarbeiten zur Sanierung des etwa 2,8 Kilometer langen Deiches zwischen der Stadtgrenze nach Düsseldorf bis zum Modellflugplatz beginnen.

Der Deich entspricht nach Angaben des zuständigen Deichverbands nicht mehr dem heutigen Stand der Technik, denn bei starkem Hochwasser ist er nicht mehr ausreichend sicher. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich bis Ende 2013 dauern. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 17 Millionen Euro.

Die Sanierung wird in zwei unterschiedlichen Verfahren vorgenommen. In den Bereichen zwischen der Stadtgrenze Düsseldorf und der Überfahrt nach Mönchenwerth sowie dem "Haus am Deich" und dem Segelflugplatz wird der Deich vollständig abgetragen und neu aufgebaut. Genauso wurde beim Nachbarverband Lank vorgegangen. Der neue Deich soll in diesem Bereich landseitig um etwa 20 Meter verbreitert werden.

Zwischen dem Anleger Mönchenwerth und dem "Haus am Deich" wird der Deich aufgrund der angrenzenden Häuser durch eine Spundwand aus Stahl gesichert und muss daher nicht verbreitert werden.

Etwa 1,20 Meter der Spundwand sind später an der Oberfläche zu sehen, werden aber verklinkert und sollen sich so "harmonisch in das Umfeld einfügen". Je nach Baufortschritt werden Abschnitte des Deiches gesperrt. Für Radfahrer und Fußgänger wird es entsprechend der Bauphasen Umleitungen geben. Die Zufahrt nach Mönchenwerth wird durchgängig gewährleistet.

Der Deichverband ist bestrebt, Belastungen so gering wie möglich zu halten. Die Anlieferung von Bodenmassen wird daher von der Niederlöricker Straße über eine Baustrasse durchs Feld direkt zum Deich erfolgen. Dadurch soll Büderich "weitestgehend vom Baustellenverkehr verschont bleiben".

Die Neue Deichschau Heerdt bittet die Anwohner und Spaziergänger um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen.

(RP)