1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Navi-Diebstähle: Autoknacker brechen neun Autos auf

Navi-Diebstähle : Autoknacker brechen neun Autos auf

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben Diebe mehrere Autos in Meerbusch, Grevenbroich und Kaarst geknackt. Dabei bauten sie festinstallierte Navigationssysteme und Airbags von insgesamt neun Autos aus.

Vor allem in Meerbusch waren die Autoknacker sehr aktiv. Auf dem Schürkesweg, Alt Schürkesfeld, der Florastraße, der Liegnitzer Straße und der Mendelssohnstraße brachen die Diebe in einen 3er BMW, einen 5er BMW, einen BMW X6, einen Mercedes ML und eine Mercedes E-Klasse ein. Dazu brachen sie entweder die Türschlosser auf oder schlugen die Seitenscheiben der Fahrzeuge auf.

In Kaarst schlugen die Täter auf der Grünstraße und der Straße Kleine Lange Hecke zu und brachen zwei Audi A6 Avant auf und bauten Navigationssysteme und Airbags aus.

In Grevenbroich-Neurath hatten es die Autoknacker auf der Frimmersdorfer Straße und der Mendelssohnstraße auf einen 5er BMW und eine Mercedes E-Klasse abgesehen.

Zeugen, die in der Nacht von Sonntag auf Montag an den beschriebenen Stellen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, bittet die Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer 02131/3000.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss verzeichnet aktuell einen Anstieg von Navi-Diebstählen. Die Täter kommen nachts. Häufig schlagen sie Scheiben ein und lösen dadurch Alarmanlagen aus. Besonders beliebt sind Autos der Marke VW, Mercedes, BMW und Audi. Bei verdächtigen Geräuschen, Personen oder Fahrzeugen bittet die Polizei darum, sofort die Telefonnummer 110 anzurufen.

(rpo)