Meerbusch: Auf den Pfaden der Altrheinschlinge

Meerbusch: Auf den Pfaden der Altrheinschlinge

Die Kopfweide prägt den Niederrhein wie kein anderer Baum. Dass es trotzdem noch eine Menge mehr zu sehen gibt, beweist ein ausgiebiger Spaziergang auf den Pfaden der Altrheinschlinge. Zwischen Tümpeln und Bächen finden sich Libellen, Kröten und der ein oder andere Graureiher.

Für das Finale der Heimat-Serie suchen wir jetzt Ihre schönsten Schnappschüsse aus der Heimat. Senden Sie Ihr Lieblingsbild und ein paar erklärende Zeilen bis zum 2. November per E-Mail an: meerbusch@rheinische-post.de, und wir veröffentlichen das Foto in der Zeitung.

(RP)