Meerbusch: Areal Böhler: 18 000 Besucher zur Messe Rheingolf erwartet

Meerbusch : Areal Böhler: 18 000 Besucher zur Messe Rheingolf erwartet

Ab Freitag dreht sich an der Hansaallee zum zweiten Mal alles rund um den Golfsport. Besucher können Schläger ausprobieren und Profis zusehen.

Wer mit dem Golfen anfangen möchte, sollte vorher sein Sparbuch plündern — mit diesem Vorurteil möchte Michael Jacoby, Chef der Messe Rheingolf, aufräumen. "Eine Erstausrüstung gibt es schon ab 299 Euro, eine ganze Saison kostet ab 1200 Euro", sagt Jacoby zum Start der Messe Rheingolf am Freitag auf dem Areal Böhler an der Hansaallee.

Im vorigen Jahr hat Jacoby die Messe von Köln nach Meerbusch geholt und diesen Schritt nicht bereut. "Wir sind hier sehr herzlich empfangen worden, eine fast schon familiäre Atmosphäre", sagt Jacoby. Mehr als 16 000 Besucher kamen 2013 in die Alte Schmiedehalle und informierten sich über die neuesten Trends. "Es ist Nieselregen angesagt, ideales Messewetter", sagt Jacoby und hofft in diesem Jahr die 18 000 Besucher-Marke zu knacken. In der rund 8500 Quadratmeter großen Halle können sich Anfänger und Profis alles ansehen, was irgendwie mit Golf zu tun hat.

Das Sortiment reicht von Schuh und Schläger bis hin zur Reise ins exklusive Golf-Ressort. Aussteller aus 26 Nationen sind mit von der Partie, bereits 137 Stände sind gebucht — "eine tolle Resonanz", sagt Jacoby, der auch selbst ab und an zum Schläger greift. Wer sich einen Neuen kaufen möchte: An 19 Abschlägen können die Schläger getestet werden — auf einem 60-Quadratmeter-Putting-Green präsentieren sich die Hersteller. Stargast ist der Schottisch-Open Champion und Ryder Cup Sieger Paul Lawrie. "Die Besucher sollen mitmachen, ausprobieren und viele Überraschungen erleben", sagt Jacoby. In der Golfarena geben Golflehrer sowie Sky-Moderator Uwe Bornemeier dem Publikum halbstündlich Tipps für besseres Golf und auf der großen Talkbühne hat Messemoderator Thomas Gerres ständig neue Interviewgäste.

Am Wochenende vorbeischauen wird auch Otto Lindner. Der Chef der Hotelkette ist einer der Sponsoren der Messe und freut sich als Büdericher, dass das Areal Böhler so gut beim Publikum ankommt. "Hier finden viele tolle Veranstaltungen statt, das Gelände hat sich gut entwickelt", sagt Lindner. Mit ins Sponsoring eingestiegen ist auch Lueg Sportivo. Der Ferrari- und Maserati-Partner aus Büderich möchte sein Engagement ausbauen.

Der Eintritt kostet 15 Euro, Parken fünf Euro und wer möchte, kann sich in einem Maserati vom Parkplatz bis zur Messehalle chauffieren lassen. Geöffnet ist die Messe an der Hansallee 321 von Freitags bis Sonntags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Wer sich nun auf der Internetseite anmeldet, kann den Eintritt auf zwölf Euro reduzieren.

www.rheingolf.net

(RP)