1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: "Alte Heimat" - die neue Heimat des "Gasthaus Peters"

Meerbusch : "Alte Heimat" - die neue Heimat des "Gasthaus Peters"

Gaststätte eröffnet heute mit alten Bekannten an der Düsseldorfer Straße in den ehemaligen Räumen der "Genießbar".

Zwei Monate lang haben die neuen Inhaber geschuftet. Jetzt müssen nur noch die letzten Rillen abgedichtet, die Terrassenstühle ausgepackt und noch einmal durchgewischt werden, dann kann heute Abend in der Gaststätte "Alte Heimat" der Betrieb losgehen. Ab 18 Uhr wird an der Düsseldorfer Straße 52a die Eröffnung gefeiert.

Wem die Adresse bekannt vorkommt: Die Räume haben eine lange Geschichte. Bis vor sechs Jahren war dort das "Lecker Dröpke", danach waren ein Caterer und das Restaurant "Genießbar" ansässig.

Jetzt hat ein Team um Geschäftsführer Herbert Linnartz als Kick Spirituosen GmbH das Lokal übernommen. Mit dabei sind auch Tom Kellner und Peter Wilden. Letzterer hat mit seiner Frau das "Dröpke" und das Gasthaus Peters geführt. Stammgäste werden das Peters auch in der "Alten Heimat" wiedererkennen. Laut Wilden wurde nicht nur das Inventar übernommen. Auch die gesamte Mitarbeiterschaft findet in der "Alten Heimat" Platz - "das sind vier festangestellte Mitarbeiter und drei Aushilfen", sagt Wilden.

  • Name und Nachricht : Helena Wisbert ist Professorin an der FOM
  • Name und Nachricht : Düsseldorf
  • Meerbusch : Assenmacher wechselt nach Neuss

Das Programm, auch gastronomisch, steht schon fest. Aus der Küche soll Gutbürgerliches aufgetischt werden, vom Sauerbraten bis zum Grünkohl. Wichtig für Kneipengänger sind natürlich die Biersorten. Schumacher Alt, Diebels, Veltins, Benediktiner Weizen und das Prager Bier Staropramen stehen auf der Getränkekarte. Den Partyfans verspricht Wilden regelmäßige Veranstaltungen im Lokal. 80er-Jahre-Partys soll es ebenso geben wie Schlager- oder Rockveranstaltungen. Der Eintritt soll außer bei Konzerten immer frei sein.

Die Nachbarn an der Düsseldorfer Straße sollen sichaber keine Sorgen machen, verspricht Wilden. Vorher werde die Lautstärke der Musik gemeinsam abgestimmt, damit es nicht zu Unmut kommt.

Die Fußballer unter den Gästen sollen schon zur Weltmeisterschaft Livesport schauen können. Die Übertragung der Bundesliga in die "Alte Heimat" ist für die neue Saison per Fernsehsender Sky geplant. Passend dazu hängen bereits Trikots von Fortuna Düsseldorf an der Wand.

Heute soll es wie bereits erwähnt um 18 Uhr losgehen, Ende offen. Ansonsten gelten die Öffnungszeiten montags bis freitags ab 17 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen ab 11 Uhr.

(RP)