1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: 498 i-Dötze an den neun Grundschulen

Meerbusch : 498 i-Dötze an den neun Grundschulen

Morgen sind die Sommerferien zu Ende. Das heißt: Es geht zurück auf die Schule. Viele Jungen und Mädchen müssen sich nicht umstellen, gehen zur gleichen Schule wie vor den Ferien. Aber für 498 Erstklässler ändert sich der Alltag komplett. Sie werden an den neun Grundschulen in Meerbusch eingeschult.

Das sind in Büderich die Städtische St. Mauritius-Schule, die Städtische Brüder-Grimm-Schule sowie die Städtische Adam-Riese-Schule; in Strümp die Städtische Martinus-Schule; in Osterath die Städtische Eichendorff-Schule, die Städtische Barbara-Gerretz-Schule und die Städtische Erwin-Heerich-Schule Bovert; in Lank die Städtische Theodor-Fliedner-Schule und die Städtische Pastor-Jacobs-Schule. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr sind 464 Schüler eingeschult worden, im Jahr 2013 waren es 521 Erstklässler.

Damit die Kinder auch sicher zur Schule kommen, achten Polizei und Verkehrswacht in diesen Tagen auf die Schulwege. Die Eltern der schulpflichtigen Kinder sind bereits vor zwei Jahren über Sicherheit auf dem Schulweg angeschrieben und zu einem Informations-Abend eingeladen worden. Dann steht aber nicht nur die Verkehrssicherheit auf der Tagesordnung, sondern gibt es noch weitere Rundum-Tipps für Eltern, wie sie ihre Kinder unterstützen und vorbereiten können.

Neu in diesem Jahr ist der Grundschulverbund in Osterath: Da die Zahlen der Osterather Schulneulinge nicht ausreichend für drei Grundschulen sind, wurde durch den Rat der Stadt beschlossen, einen Grundschulverbund im Gebäude der Hauptschule Osterath zu errichten. Dieser besteht aus drei Zügen mit maximal 81 Kindern und hat einen gemeinschaftlichen und einen katholischen Zweig. Durch den Grundschulverbund sollen die Situation in Osterath entzerrt und die Eichendorff-Schule entlastet werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Meerbusch.

So viel neue Erstklässler eingeschult werden, so viele Viertklässler verlassen auch die Grundschulen. Von diesen abgehenden 504 Schülern wurden 380 an den weiterführenden Schulen in Meerbusch aufgenommen; 124 Schüler wurden an weiterführenden Schulen in umliegenden Orten aufgenommen.

Es gibt aber nicht nur neue Schüler, sondern auch neue Lehrer: An fünf Grundschulen wurde jeweils ein neuer Lehrer eingestellt, mit Marc Adams bekommt die Adam-Riese-Schule in Büderich zudem einen neuen Rektor. Insgesamt wurden im Kreis Neuss 47 Lehrer für Grundschulen unbefristet eingestellt.

(RP)