Meerbusch: 25 neue Bäume fürs Bürgerwäldchen

Meerbusch: 25 neue Bäume fürs Bürgerwäldchen

Im Meerbuscher "Bürgerwäldchen" Nummer 5, am Hülsenbuschweg hinter dem Sportpark Eisenbrand in Büderich, steht die nächste Frühjahrspflanzaktion an.

Diesmal kommen insgesamt 25 Bäume hinzu. 13 Exemplare sind schon von Spendern vorbestellt, die bei der Herbstpflanzung nicht zum Zuge gekommen sind. Jetzt stehen noch sieben Hainbuchen, je eine Stiel- und eine Traubeneiche sowie vier Vogelkirschen zur Wahl. Alle Bäume gibt es zum "Bürgerwäldchen-Sonderpreis" von 60 Euro.

Weil der Umwelt-Förderverein Meerbusch als Initiator der Aktion als gemeinnützig anerkannt ist, ist jede Baumspende von der Steuer absetzbar. Vordrucke für Baumspenden gibt es in allen Bürgerbüros, beim Standesamt in Büderich oder auch zum Herunterladen auf der Internetseite der Stadt www.meerbusch.de.

Auf dem etwa 21.000 Quadratmeter großen Areal am Hülsenbuschweg entsteht seit Herbst 2014 eine sogenannte Rotbuchen-Waldgesellschaft. Die Baumarten sind nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten zusammengestellt. Die gespendeten Bäume - insgesamt werden es 80 sein - werden wie üblich von Stadtgärtnern gepflanzt und das Jahr über gepflegt.

  • Meerbusch : Herbstpflanzung im Bürgerwäldchen

Seinen ganz persönlichen Ereignisbaum kann jeder spenden, Anlässe gibt es reichlich. Ob Geburt des Kindes oder Enkelkindes, ob Hochzeit, Jubiläum, Firmengründung, Taufe, Kommunion, Konfirmation oder auch zum Gedenken an einen Verstorbenen - einen Baum zu pflanzen lohnt sich immer, sagen die Grün-Experten im Rathaus. Jedes Exemplar sei nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch eine Erinnerung an ein Ereignis oder eine Person in Familie oder Berufsleben. Pflanztermine sind jeweils im Frühjahr und im Herbst.

Infos über das Umwelttelefon unter Telefon 02150 916191.

(RP)