1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Zwei Leverkusener sterben an den Folgen von Corona

Inzidenz steigt leicht an : Zwei Leverkusener sterben an den Folgen von Corona

Die Stadtverwaltung meldet für Leverkusen zwei weitere Todesfälle, die mit der Pandemie im Zusammenhang stehen. Ein 65-jähriger und ein 56-jähriger Leverkusener, die mit dem Corona-Virus infiziert waren und Vorerkrankungen hatten, sind am 23. April gestorben.

Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle in Leverkusen nach Angaben der Verwaltung vom Sonntag auf insgesamt 89. Seit März 2020 wurden in Leverkusen 6544 (Vortag 6472) Personen positiv auf das Corona-Virus getestet, 5641 (5637) sind mittlerweile genesen. 903 (748) Personen sind akut erkrankt Aktuell liegt die Sieben-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen bei 254,1 (253,5).

Im Zusammenhang mit der zum Cornaschutz verhängten Ausgangssperre habe es in Leverkusen keine nennenswerten Polizeieinsätze gegeben, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

(bu)