Autobahn 59: Wupperbrücke wird verstärkt

Autobahn 59: Wupperbrücke wird verstärkt

Bis zum Frühjahr 2018 dauern die Arbeiten an der Autobahn A59. Der Landesbetrieb Straßen NRW verstärkt in der Zeit die Wupperbrücke zwischen den Anschlussstellen Leverkusen und Rheindorf mit externen Spanngliedern.

Das Bauwerk muss nämlich künftig mehr Verkehr aufnehmen: Während des Neubaus der A1-Rheinbrücke und des Umbaus des Autobahnkreuzes Leverkusen-West wird in einzelnen Bauphasen ein Teil des Verkehrs über die Anschlussstelle Rheindorf umgeleitet.

Dafür wird die A59 auf diesem Stück dreistreifig in Fahrtrichtung Leverkusen beziehungsweise Dortmund/Koblenz markiert. Bis zum Frühjahr stehen jeweils zwei eingeschränkte Spuren zur Verfügung.

(sug)
Mehr von RP ONLINE