Leverkusen: Wo es Hilfe und Infos gibt

Leverkusen: Wo es Hilfe und Infos gibt

In Leverkusen nehmen sich gleich zwei Darmzentren dem Thema Darmkrebs und Darmkrebsvorsorge an.

r 2006 gründete sich das Darmzentrum Rhein-Wupper, eine Gemeinschaft aus Klinikum- und niedergelassenen Ärzten. Weitere Informationen unter Tel. 0214 13-2101, E-Mail: Darmzentrum@klinikum-lev.de

r Im August 2009 wurde auch im Remigius-Krankenhaus in Opladen das Darmzentrum kplus zertifiziert. Weitere Informationen unter www.darmzentrum-kplus.de.

  • Leverkusen : Klinikum und Stiftung wollen mit "Herzwoche" aufklären

r Bei der Stiftung Lebensblicke gibt es ebenfalls ausführliche Informationen: www.lebensblicke.de; Broschüren und Fragebögen zum Selbsttest, der in fünf Fragen andeutet, ob der Fragebogennutzer gefährdet sein kann, gibt es zudem kostenlos bei der Stiftung unter der Service-Hotline Tel. 0800 2244221.

r Erster Ansprechpartner für Patienten sollte aber immer der Hausarzt sein, mit dem weitere Schritte besprochen werden können.

(RP)