1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Stelzen-Autobahn Leverkusen: Wirtschaftsminister Philipp Rösler über A1 informiert

Stelzen-Autobahn Leverkusen : Wirtschaftsminister Philipp Rösler über A1 informiert

Leverkusener FDP-Ratsfraktionsmitglieder haben sich am Mittwoch mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler getroffen, um auch ihn über die Problematik mit dem A1-Ausbau im Bereich Leverkusen zu informieren.

Fraktionsvorsitzende Monika Ballin-Meyer-Ahrens hat den Minister vor allem auf die Vorteile einer Tunnellösung für den Abschnitt der Stelzenautobahn (Autobahnkreuz bis etwa Höhe EVL-Wasserturm) aufmerksam gemacht. Nach Kanzlerin Angela Merkel ist Rösler das zweite hochrangige Regierungsmitglied, das persönlich von Leverkusener Politikern über die A1-Fakten in Kenntnis gesetzt wurde.

Die Leverkusener FDP-Vertreter wiesen dabei nach eigenen Angaben speziell auf die wirtschaftliche Bedeutung einer dauerhaften A1-Lösung hin.

An der Leverkusener Rheinbrücke werden weiterhin die kleinen Risse in der Stahlkonstruktion repariert. Die Belastungen seit der Freigabe auf jedrei (verengte) Fahrstreifen scheint die Brücke gut zu vertragen, das neue Überwachungssystem hat bislang "keine Auffälligkeiten" festgestellt, wie Laurenz Braunisch vom Landesbetrieb Straßen.NRW sagt. Für die ebenfalls marode A3-Brücke am Autobahnkreuz Leverkusen laufe weiterhin die Überprüfung, "ob es möglich ist, die Brücke zu verstärken". Es gäbe aber keinen Hinweis darauf, dass ein Abriss der Betonbrücke nötig werden könnte. Braunisch rechnet damit, dass der Abschlussbericht in etwa drei Monaten vorliegt - bis zur Ausschreibung des Auftrags, der Vergabe und dem tatsächlichen Arbeitsbeginn wird es aber noch dauern.

(US/irz)