1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Wasserrohrbruch – Theodor-Heuss-Ring in Steinbüchel ist teils gesperrt

Steinbüchel : Theodor-Heuss-Ring nach Rohrbruch teils gesperrt

Zwei bis drei Wochen wird es dauern, schätzt die Energieversorgung Leverkusen (EVL), bis das sehr große Loch am, Theodor-Heuss-Ring wieder zu und die Straße in dem Teilbereich befahrbar ist. Bis dahin soll ein beauftragtes Tiefbauunternehmen die Fahrbahn wieder hergestellt haben, die am Sonntag nach einem Wasserrohrbruch aufgebrochen wurde.

An dem Tag war die EVL nach dem  Wasserrohrbruch von 7 bis 18 Uhr damit beschäftigt, das Teilstück in der Straße zu öffnen, aufzubaggern und das kaputte Rohr gegen ein neues auszutauschen. „42 Wohneinheiten und eine Kindertagesstätte waren in der Zeit ohne Wasser“, sagt EVL-Sprecher Stefan Kreidewolf. In der Kita herrschte am Sonntag aber kein regulärer Betrieb.

Wie in solchen Fällen üblich, konnten sich betroffene Anwohner über ein Standrohr an einem Hydranten an der Straße mit Wasser versorgen. Laut EVL waren etliche Meter Rohr defekt. Warum die Leitung kaputt gegangen ist, kann der Energieversorger noch nicht sagen. Nun müssen rund 200 Quadratmeter Straße wieder in einen nutzbaren Zustand versetzt werden. Die daran angrenzenden Wohnungen und Garagen seien aber erreichbar, versichert der Sprecher. Die schadhafte Stelle liege ungefähr in der Mitte des Theodor-Heuss-Rings.