1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Vier Sparkassen-Filialen in Leverkusen werden Impfzentren

Corona-Lage in Leverkusen : Vier Sparkassen-Filialen werden Impfzentren

Zwei Mal pro Woche werden im Dezember die Vakzingaben in den Zweigstellen von den Maltesern und Medizinern der Kassenärztlichen Vereinigung angeboten. Eine Terminabsprache ist nicht nötig.

Kontoauszüge ziehen, Geld abheben, kleinen Piks in den Oberarm abholen – ab Dezember werden vier Filialen der Sparkasse zu Mini-Impfzentren, ähnlich hatte es Gesundheitsdezernent Alexander Lünenbach kürzlich schon angekündigt.

Zwei Mal pro die Woche nachmittags werden dann Impfteams die Vakzingabe anbieten. „Ich freue mich, dass die Sparkasse mit ihren Filialen dazu beitragen kann, weitere mobile Impftermine in Leverkusen anbieten zu können“, sagt Markus Grawe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse. „Impfen ist sicherlich die wichtigste Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus. Deswegen unterstützen wir sehr gerne sowohl die Stadt als auch den Malteser Hilfsdienst, indem wir zunächst vier Filialen als zusätzliche ,Impfzentren’ zur Verfügung stellen“, ergänzt der Bankmanager.

Konkret ist für Dezember dies geplant: Vom 1. bis zum 22. Dezember werden die Impfteams bestehend aus Ärzten der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und Mitarbeitern des Malteser Hilfsdienstes jeweils montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr in diesen Sparkassen-Filialen Impfungen verabreichen:

  • Eine Terminvereinbarung ist bei den mobilen
    Corona im Kreis Viersen : Mobile Impfteams sind ab Dienstag unterwegs
  • Schlangestehen für den Piks. Momentan ist
    Corona-Lage in Leverkusen : Ab Dezember Impfen in der Sparkasse
  • Bei der Spendenübergabe der Sparkassenstiftung wurden
    Emmericher Vereine profitieren : Sparkassen-Stiftung schüttet Preise aus

• Mittwoch, 1. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Sparkassen-Filiale Küppersteg, Windthorststraße 66

• Montag, 6. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Filiale Quettingen, Quettinger Straße 159

 • Mittwoch, 8. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Filiale Rheindorf, Wupperstraße 2

• Montag, 13. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Filiale Bergisch Neukirchen, Burscheider Straße 99

• Mittwoch, 15. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Filiale Küppersteg, Windthorststraße 66

und

• Mittwoch, 22. Dezember, 14 bis 18 Uhr, Sparkasse Leverkusen, Filiale Rheindorf, Wupperstraße 2

Bei allen Terminen ist laut Stadt keine Voranmeldung notwendig. „Mitzubringen sind lediglich ein amtlich gültiges Ausweisdokument und falls vorhanden der Impfpass“, sagt Stadtsprecherin Julia Trick. Angeboten werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson & Johnson. „Grundsätzlich können sich alle Bürger, deren zweite Impfung sechs Monate oder länger zurückliegt, eine Auffrischungsimpfung verabreichen lassen“, ergänzt Trick.

Die aktuellen Impfunterlagen sind laut Stadt auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de) abrufbar und sollten ausgefüllt zu den Impfaktionen mitgebracht werden. 

Sofern die Unterlagen nicht zuvor ausgedruckt werden können, stehen vor Ort in den Filialen des Kreditinstituts auch ausgedruckte Formulare zum Ausfüllen zur Verfügung, weist die Verwaltung hin.

(LH)