1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Köln/Leverkusen: Vier Männer nach Auto-Aufbrüchen festgenommen

Köln/Leverkusen : Vier Männer nach Auto-Aufbrüchen festgenommen

Am Wochenende haben Zivilfahnder in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen-Wiesdorf vier mutmaßliche Autoknacker festgenommen. Aufmerksame Zeugen brachten in Leverkusen die Polizisten auf die Spur.

In der Nacht zu Sonntag beobachteten Zivilfahnder einen 26-Jährigen, der in der Kölner Südstadt an mehreren Autos überprüfte, ob sie verschlossen sind, teilt die Polizei mit. Gegen 0.30 Uhr fand er in der Volksgartenstraße ein unverschlossenes Auto. Der 26-Jährige durchsuchte zunächst das Handschuhfach und später den Kofferraum des Wagens. Noch in der Nähe des Tatortes griffen die Fahnder zu und nahmen den Mann fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten noch weiteres Diebesgut aus anderen Taten. Der Wohnsitzlose ist polizeilich einschlägig bekannt und wartet nun in der Justizvollzuganstalt auf ein Verfahren wegen Diebstahl aus Kraftfahrzeugen.

In Leverkusen-Wiesdorf meldete ein 28-jähriger Leverkusener in derselben Nacht gegen 2.30 Uhr einen Einbruch in seinen Wagen. Gleichzeitig beobachteten zwei 25-jährige Zeugen zwei Männer, die aus der Tiefgarage an der Friedrich-Ebert-Straße auf die Dönhoffstraße liefen. Ein Zeuge lief den Tätern bis in die Lichstraße hinterher. Hier kletterten sie über eine Mauer in einen Hof. Den Rucksack ließen sie an der Mauer zurück. Der 25-Jährige meldete seine Beobachtungen der Polizei und übergab den Rucksack. Er war mit Diebesgut sowie Einbruchswerkzeug gefüllt und wurde sichergestellt. Polizisten nahmen die beiden Flüchtigen in Tatortnähe fest. Gegen einen 25-jährigen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen, ein 21-Jähriger wurde nach Vernehmung entlassen.

Etwa zwei Stunden später fielen zivilen Beamten in der Kölner Innenstadt zwei weitere verdächtige Personen (32 und 34 Jahre) auf. Ein 32-Jähriger stellte sich auf die Cäcilienstraße, augenscheinlich um Schmiere zu stehen. Sein mutmaßlicher Komplize nahm sich in der Straße Cäcilienkloster einen Gullideckel und schlug damit die Seitenscheibe eines Mercedes ein. Nach kurzer Flucht nahmen die Zivilbeamten beide fest. Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten weiteres Diebesgut. Während gegen den 32-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorlag, wurde dieser für den 34-Jährigen noch am Sonntag durch den Haftrichter erlassen. Beide Männer wurden in die JVA gebracht.

(ots)