1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Verteilerkästen in Leverksuen werden künstlerisch gestaltet.

„Quadratisch, praktisch, schön“ in Leverkusen : Verteilerkästen werden künstlerisch gestaltet

Energieversorgung Leverkusen (EVL) und Werbe- und Fördergemeinschaft werden aktiv. EVL hat Bayer-Fans 15 Stromkästen nahe dem Stadion überlassen.

Schlichtes Grau reizt zum Bekritzeln und Beschmieren. Derzeit laufen aber etliche Aktionen, wie Versorgungskästen künstlerisch  so gestaltet werden können, dass sie „quadratisch, praktisch, schön“  aussehen. Derlei Beschlüsse hatten die Bezirksvertretungen im Sommer gefasst. Danach nahm die Stadt Kontakt zur Energieversorgung Leverkusen (EVL) auf.

„In den Wochen vor dem DFB-Pokalfinale 2020 markierten Fans von Bayer 04 ihr Revier. Das schwarz-rote Stadtbild regte zahlreiche Leverkusener zu neuen Gestaltungsideen an“, erinnert die Stadt. Seit Ende August hat die EVL den Fans ganz offiziell 15 Stromkästen nahe dem Stadion zur Verschönerung überlassen. Weitere stehen zur Verfügung. Auch die freie Leverkusener Graffiti-Szene habe von der EVL zehn Standorte genannt bekommen. „Bislang wurden drei Trafo-Häuser gestaltet oder befinden sich in der engen Umsetzungsphase. Weitere zehn Standorte für 2021 sind in Planung.“ Der Integrationsrat will sich beteiligen. Und das Stadtteilmanagement Opladen arbeitet mit der Hochschule Düsseldorf, Lehrstuhl Urban-Design, im Seminar zur Gestaltung von Kästen im Innenstadtbereich. „Seminarstart war im Oktober, Designs werden Anfang 2021 erwartet.“ 

Nachdem Unbekannte in Schlebusch rechtsradikale Symbole aufgesprüht haben, plant die Werbe- und Fördergemeinschaft die Verschönerung von vier Verteilerkästen.

(LH)