Leverkusen: Verfolgungsjagd quer durch Rheindorf

Leverkusen: Verfolgungsjagd quer durch Rheindorf

Ein vermutlich mit Drogen berauschter 24-Jähriger hat sich in Rheindorf am Mittwoch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann fiel am Königsberger Platz auf. Der junge Mann brauchte mehrere Versuche, um seinen Pkw zu starten. "Ruckelnd" kam der Wagen in Gang, schrieb die Polizei.

Zudem fehlte an dem Pkw ein Kennzeichen. Ein Streifenwagenteam versuchte, den Fahrer zu stoppen. Der Fahrer ignorierte Blaulicht, Anhaltezeichen und Durchsagen. Über Geh- und Radweg schoss der Wagen in Richtung Felderstraße davon. Der 24-Jährige knickte an der Leinestraße einen Holzpfahl, rammte die Tür eines quer stehenden Streifenwagens. Ein gerade ausgestiegener Polizist rettete sich mit einem Sprung zur Seite. Der Flüchtende schrammte dann an einem Baum entlang, beschädigte einen geparkten Wagen auf der Wittenbergstraße.

Erst auf der Hitdorfer Straße, nahe Unterstraße, gab der 24-Jährige vor einem Streifenwagen auf, der die Straße blockierte. Der Mann hat keinen Führerschein und gegen ihn wird wegen Raub ermittelt.

(RP)