Mit Vollgas in den Wendehammer Unfall nach waghalsigem Fahrmanöver in Leverkusen

Leverkusen/Köln · Nach einem halbrecherischen Fahrmanöver auf der Solinger Straße am Montagabend hat die Polizei den Führerschein eines 18 Jahre alten BMW-Fahrers eingezogen.

 Gefährlicher Kick: Beim Driften wird der Wagen bewusst übersteuert.

Gefährlicher Kick: Beim Driften wird der Wagen bewusst übersteuert.

Foto: Jazyk, Hans (jaz)

Er war  gegen 19.45 Uhr bei einem Driftversuch, bei dem der Wagen bewusst übersteuert wird,  in Höhe der S-Bahnhaltestelle mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen aus der Kurve des Wendehammers gerutscht und gegen einen geparkten Seat geprallt sein. Der 18-jährige, der erst seit drei Tagen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und sein 17 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt.

In Köln-Porz scheiterte am selben Abend der Driftversuch eines  20 Jahre alten Renault-Fahrers. Sein in einem Kreisverkehr außer Kontrolle geratenes Auto stoppte knapp vor einer 26-jährigen Fußgängerin und ihrem kleinen Kind auf dem Gehweg. Hinzugerufene Einsatzkräfte stoppten den flüchtenden Renault kurz darauf und beschlagnahmten neben dem Kleinwagen auch die Mobiltelefone des Kölners sowie seines 19-jährigen Beifahrers.

(bu)