1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen-Wiesdorf: Überschlag auf Flucht vor Polizeikontrolle

Leverkusen-Wiesdorf : Überschlag auf Flucht vor Polizeikontrolle

Auf der Flucht vor einer Polizei-Kotrolle ist in der Nacht zu Dienstag ein Autofahrer in Leverkusen-Wiesdorf verunglückt. Wenig später war klar, warum der Leverkusener nicht anhielt: Der 25-Jährige stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss und hat keinen Führerschein.

Bei einer Standkontrolle auf dem Europaring in Höhe der Einmündung Wöhlerstraße wollten die Beamten den 25-Jährigen gegen 3.30 Uhr anhalten. Der Honda-Fahrer ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und fuhr auf den Anhalteposten zu. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich die Polizistin in Sicherheit bringen konnte. Anschließend gab der Fahrer Gas und raste in südliche Richtung. Dabei verloren ihn die Polizeibeamten zunächst aus den Augen.

Wenig später bemerkte ein Taxifahrer (65) das flüchtigen Autos, das auf der Carl-Duisberg-Straße auf dem Dach lag. Das viel zu schnelle Auto hatte an einer Bodenwelle abgehoben, so dass der Fahrer die Kontrolle verlor. Der Honda überschlug sich in einer Kurve. Der 25-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Er muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

(ots)