1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

TSV Bayer 04 Leverkusen: Die Mitglieder sind zurück auf den Sportanlagen.

Nach der Corona-Pause : TSV kehrt zurück auf Sportanlagen

Trainer und Mitglieder von Bayer 04 sind erleichtert, das Sport wieder in unmittelbarer Gemeinschaft möglich ist. Die Freude über den Neustart war enorm.

(bu) Nach einer langen Corona-Pause sind die Mitglieder von Leverkusens größtem Sportverein, des TSV Bayer 04 Leverkusen,  zurückgekehrt auf ihre  Sportfelder auf der Kurt-Rieß-Anlage. „Die Vorfreude war schon riesig, der Moment, als es los ging, unbeschreiblich“, sagt Pressesprecher Uwe Pulsfort. Mitgliedern, Trainern und allen weiteren  Beteiligten war  Freude anzusehen, als Ako Hintzen bei bestem Wetter das Tor an der Herbert-Grünewald-Anlage aufschob.

Auch Benedicte Schormair hat den Auftakt genossen. Die 55-Jährige hatte sich aus den Angeboten des vereinseigenen Fitnessstudios „GoFit“ für Body Workout und Pilates bei Daggi Meiss entschieden und war begeistert: „Endlich sehen wir uns mal wieder“, sagt die Sportlerin, die während des Lockdowns drei- bis viermal pro Woche an den Zoomstunden teilgenommen hat. „Aber das ist einfach nicht das Gleiche. Die Gruppendynamik hier ist Klasse, und Daggi spendet uns wahnsinnig viel Energie“, schwärmt sie. Bodyworkout und Pilates sind nur zwei der Angebote, die zum Start auf dem „GoFit“-Wochenplan stehen. Auch  haben sich erste  Mitglieder etws zum Functional Training, Rückenfit oder Athletik-Training angemeldet. Die Trainer sind erleichtert, dass Sport wieder in Gemeinschaft möglich ist. „Es tut so gut, unsere Mitglieder wieder live und direkt vor uns zu haben“, sagt Daggi Meiss.

  • HTV-Vorsitzender Holger Weiss ist zuversichtlich.⇥RP-Foto: Archiv/Köhlen
    Vereine : Haaner TV hofft auf neue Mitglieder
  • Staatssekretärin Andrea Milz im Gespräch mit
    Sportpolitik in Radevormwald : Sportvereine im Gespräch mit Andrea Milz
  • Peter Vogel sammelt seit Jahrzehten Münzen.
    Interview: Sammler in der Krise : „Einige Vereine werden es nicht schaffen“

In den Startlöchern stehen längst auch die Aktiven aus den elf Fachabteilungen. Auch sie nutzen nun Schritt für Schritt die Möglichkeiten, „ihren“ Sport wieder hochzufahren.

„Für alle Angebote gilt als Grundlage die aktuelle Corona-Schutzverordnung NRW sowie das Hygienekonzept des TSV Bayer 04, das auch eine vorherige Anmeldung zu den jeweiligen Gruppen beinhaltet“, sagt Pulsfort.  Das sei auch im Kindersport nicht anders, wenngleich dort schon seit einigen Wochen ein abgespecktes Outdoor-Programm stattfinden darf.

TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen blickt am Tag der flächendeckenden Wiedereröffnung zufrieden über die Anlage: „Nach so langer Zeit auf absoluter Sparflamme ist das jetzt ein tolles Bild. Man kann die Freude der Mitglieder, wieder hier sein zu können, geradezu spüren.“ In den zurückliegenden Wochen hatte sie sich als Teil eines Verbunds von Großsportvereinen für die Öffnung des Sports eingesetzt und auf das Verantwortungsbewusstsein der Vereine verwiesen. „Entsprechend gründlich setzen wir die Vorgaben jetzt um“, betont die Geschäftsführerin. Die Unterstützung der Mitglieder ist ihr dabei gewiss. Pressesprecher Pulsfort ist überzeugt: „Tage wie diese will sich beim TSV niemand mehr nehmen lassen. Die ersten Angebote waren bereits sehr gut besucht, es gibt aber immer wieder auch freie Plätze, die Interessierte zum Schnuppern nutzen können.“

Infos zu den Sportangeboten gibt es unter www.tsvbayer04.de/corona

(bu)