1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Adoptiert: Teddy Heimatlos findet ein Zuhause

Adoptiert : Teddy Heimatlos findet ein Zuhause

Falls ein Teddy bis zu beiden Plüschohren strahlen kann, dann hat Teddy Heimatlos das gestern zweifelsfrei getan, als der kleine Leon ihn zärtlich umfasste. Über zwei Wochen hat Teddy Heimatlos, das Fund-Plüschtier aus der Rathaus-Galerie am Infoschalter am Rathaus-Eingang auf einem Stuhl gesessen und gewartet, dass sein Kind ihn wieder abholt. Vergebens.

Das Kind blieb aus. Und das, obwohl die Stadtverwaltung selbst sich der Sache annahm und die Medien über den Plüschtier-Fund informierte. RP-Online-Leser bewarben sich schon als Adoptionseltern für Teddy Heimatlos. Aber die Stadt hat jetzt in Sachen neues Zuhause für Teddy anders entschieden: Um die Adoption des Bären hatte sich auch die Finderin, selbst Oma und also in Sachen Teddy im Thema, an der Rathaus-Info beworben.

Und den Zuschlag bekommen. Weil Enkel Leon, selbst zurzeit nur wenig größer als der Plüschbär, sich um Teddy zu kümmern versprach. Gestern lernten die Beiden sich kennen — Plüschliebe auf den ersten Blick. Falls sich der rechtmäßige Besitzer noch findet, sagt die Stadt, kann er sich an der Rathaus-Info melden (obwohl sich Leon das bestimmt nicht wünscht).

(LH)