1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Studenten planen Bahnhof in Leverkusen-Wiesdorf mit

Angehende Architekten : Studenten planen Bahnhof in Wiesdorf mit

Die angehenden Architekten sollen Ideen zu Gebäude, Vorplatz und Fahrradparkhaus beisteuern. Kooperationspartner sind die „Peter Behrens School of Arts“, Hochschule Düsseldorf, und die Stadt Leverkusen.

Frische, junge Ideen für das Bahnhofsquartier: Im Sommersemester 2021 startet ein studentischer Planungswettbewerb für das Areal um den Bahnhof Leverkusen-Mitte. Der Wettbewerb wird im Rahmen des Master-Studiengangs Architektur an der „Peter Behrens School of Arts“, Hochschule Düsseldorf, unter Leitung von Professor Robert Niess in Kooperation mit der Stadt Leverkusen durchgeführt, berichtet der Ratsinfodienst. Das Bahnhofsquartier Leverkusen-Mitte soll zu einer zukunftsweisenden „Mobilstation“ werden – „einem Verkehrsknotenpunkt für moderne und nachhaltige Mobilitätsangebote sowie deren Verknüpfung untereinander“, heißt es.

Neben Möglichkeiten der An- und Abreise sowie des Umstiegs soll es überdies städtebauliche Qualitäten aufweisen und einen attraktiven Eingang und Auftakt in die City Leverkusen bieten. Mit dem neuen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) und dem geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) sowie den damit verbundenen Umbaumaßnahmen durch die Deutsche Bahn seien bereits wichtige Weichenstellungen für eine solche Entwicklung gesetzt. „Die Ausgestaltung einiger wichtiger weiterer Bausteine ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch offen“, schreibt die Verwaltung. Zudem fehle es an einer ganzheitlichen Betrachtung, „die die verschiedenen Bausteine miteinander verbindet und zu einem integrierten Quartier werden lässt“. Dies sei Gegenstand des studentischen Wettbewerbes an der Hochschule Düsseldorf im Masterstudiengang Architektur.

  • Begrünte Dächer sind ein Kennzeichen des
    Bahnstadt Opladen : Neuer Investor: Cube Real Estate übernimmt das Bahnhofsquartier
  • Rund um den Bahnhof Bilk wird
    Bahnfahren in Düsseldorf : Einschränkungen am Bilker Bahnhof
  • Lidia Jacyn ist in „ihrem“ Quartier
    Neue Koordinatorin im Krefelder Stadtbezirk : Frischer Wind im Bleichpfad-Quartier

„Die Stadt Leverkusen erhofft sich neue, unvoreingenommene Ideen und unterschiedliche Ansätze für die Entwicklung des Bahnhofsquartiers“. Kernpunkt des Wettbewerbs ist der Entwurf eines neuen multifunktionalen Bahnhofsgebäudes sowie eines Fahrradparkhauses zwischen der neuen Bahntrasse und des ZOB. Zudem sollen Vorschläge und Ideen für die Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes, der Personenunterführung unter den Bahntrassen sowie des östlichen Eingangs in den Bahnhof beigetragen werden. Eine Verbindlichkeit im Hinblick auf die Umsetzung des Siegerentwurfes bestehe nicht, der studentische Wettbewerb diene der Entwicklung neuer Ideen. Die Studenten nehmen zeitnah ihre Arbeit auf und werden in Kürze den Ort begehen – wegen der geltenden Coronaschutzverordnung nicht gemeinsamen, sondern in Eigenregie. Der Abschluss des Wettbewerbs sowie Möglichkeiten der Präsentation der Ergebnisse werden noch abgestimmt.