1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Stein soll Häusler-Nachfolger werden, Deppe Baudezernentin

Leverkusen : Stein soll Häusler-Nachfolger werden, Deppe Baudezernentin

Die Leverkusener Ratsmehrheit "JamaikaPlus" aus CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Unabhängigen will den SPD-Mann Frank Stein als Finanzdezernenten vorschlagen. Außerdem will man bei der Wahl in der Ratssitzung am Montag die parteilose Andrea Deppe als neue Baudezernentin unterstützen.

"Die CDU-Fraktion hat nach intensiver Diskussion und Abwägung aller Kandidaten für die Nachfolge von Rainer Häusler einstimmig festgestellt: Frank Steins Bewerbung ist ein Glücksgriff für die Kontinuität in der Finanzverwaltung unserer Stadt", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Eimermacher nach den langen Beratungen am Mittwochabend. Nahezu alle Fraktionen hatten von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, sich ein persönliches Bild der Bewerberinnen und Bewerber zu machen.

Das Mehrheitsbündnis stehe einvernehmlich hinter den Kandidaturen des derzeitigen Sozial- und Rechtsdezernenten Stein als nachfolger von Rainer Häusler und der Architektin Andrea Deppe, die momentan bei der Stadt Paderborn beschäftigt ist. In den Findungskommissionen hätten sich die beiden neben weiteren Bewerberinnen und Bewerbern aus Sicht von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Unabhängigen klar als die beste Wahl für Leverkusen präsentiert. Das Parteibuch habe keine Rolle gespielt.

Mit Deppe würde erstmals Frau an die Spitze des Leverkusener Baudezernats gewählt. Wolfgang Mues ist seit Februar 2012 Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Leverkusen (WGL). Nach dem Ausscheiden von Mues wurden die Aufgaben des Baudezernats aufgeteilt. Jeweils die Hälfte übernahmen Stadtchef Reinhard Buchhorn und Häusler, der aber in Pension geht.

(irz)