Leverkusen/ Köln: Städte rennen Herstellern von Wohncontainern die Bude ein

Leverkusen/ Köln : Städte rennen Herstellern von Wohncontainern die Bude ein

Die Stadt Köln stößt bei ihrer Suche nach Fertigbauten für Flüchtlinge an ihre Grenzen, denn die Unternehmen kämen mit der Produktion nicht nach.

So könnten die im April bestellten Fertigbauten in Köln erst ab Dezember geliefert und bezogen werden, heißt es von der Pressestelle der Domstadt. Eine Stichpunkt-Nachfrage unserer Redaktion bei Fertigbau-Firmen ergab am Dienstag zwar ein einheitliches Bild, was die Auslastung anbelangt. So meldete die Firma Touax aus der Nähe von Hamburg eine große Nachfrage - auch aus dem Rheinland: "Die Städte rennen uns die Bude ein," sagte eine Firmensprecherin.

Bei den Lieferzeiten ergab diese Stichpunkt-Abfrage durchweg kürzere Zeiten, als Köln meldet. Touax spricht von einer Lieferzeit für Fertigbauten von nur vier Wochen. Es könne aber je nach der Menge der Bestellung auch Lieferzeiten bis zu zehn Wochen geben. Die Deutsche Industriebau in Geseke, die nach Aussagen ihres Verkaufsleiters auch bereits Bestellungen für Unterkünfte aus Köln und Leverkusen vorliegen hatte, gibt eine Lieferzeit von bis zu zwölf Wochen an.

Eine so große Nachfrage wie derzeit sei eine Ausnahme. Die vielfältig zu findenden Firmen für Fertigbauten unterscheiden teilweise bei ihren Lieferzeiten nach Neu- oder Gebrauchtmodulen. Von einer verstärkten Nachfrage aus dem Rheinland sprechen auch internationale Firmen wie die Deutsche Industriebau.

(gt)