Leverkusen: Stadtrat gibt grünes Licht für ein weiteres Grill-Testjahr

Leverkusen: Stadtrat gibt grünes Licht für ein weiteres Grill-Testjahr

Das öffentliche Grillen in Leverkusen auf ausgewiesenen Plätzen soll um eine weitere Testphase von einem Jahr verlängert werden. Dieser Einschätzung der Stadtverwaltung schloss sich der Stadtrat gestern einstimmig an.

Die bisherige erste Testphase hatte von April bis September gedauert und einen Bereich in der Hitdorfer Laach, eine Fläche an den Wupperwiesen in der Nähe der Düsseldorfer Straße sowie eine Fläche nördlich des Ophovener Weihers zwischen der Wilmersdorfer Straße und dem Weiher selbst umfasst.

Ihre Auswertung war aber offenbar nicht ganz einfach, wie die Stadt Leverkusen in ihrer Beschluss-Vorlage ausführte: Denn die Wetterlage im Sommer habe nur an wenigen Tagen zum Grillen eingeladen.

Einiges ließ sich dennoch festhalten: Die Grillmöglichkeit sei von den Bürgern durchweg gut angenommen worden, heißt es in dem Bericht: "Die Grillflächen wurden rege genutzt und überwiegend sauber hinterlassen. Die Testphase kann als gelungen bewertet werden. Ein erhöhtes Beschwerdeaufkommen wurde im Querschnitt der Verwaltung nicht wahrgenommen."

  • Leverkusen : Testphase zum Grillen in Grünanlagen wird verlängert

Die Stadt kommt am Ende ihres Berichts zu der Einschätzung, dass das Grillen in Leverkusen auf den ausgewiesenen Plätzen um eine weitere Testphase von einem Jahr verlängert werden sollte.

Dem schlossen sich die Politiker ausnahmslos an - es war einer der wenigen Tagesordnungspunkte, zu dem gestern überhaupt nicht mehr diskutiert wurde.

(pec)