1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Stadtrallye für Erstsemester

Leverkusen : Stadtrallye für Erstsemester

Die Fachschaft der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der FH Köln hat zum Studienbeginn für die Erstsemester am Campus Leverkusen eine Stadtrallye durch Leverkusen und Köln organisiert. Ziel ist der Kölner Dom.

Rund 130 Erstsemester aus ganz Deutschland und aus den USA werden Freitag auf dem Campus Leverkusen im Chempark erwartet. Sie bilden an diesem Tag ein Team, auch wenn sie ab dem 1. Oktober mit Technischer und Pharmazeutischer Chemie ganz unterschiedliche Fachrichtungen studieren werden. An der Rallye nehmen sie teil, weil sie neue Leute kennen lernen und etwas von Leverkusen und Köln sehen wollen.

 Von der BayArena bis zum Dom: Die Stadtrallye führt die Studenten unter anderem zum Leverkusener Kinopolis und zur BayArena. Anschließend geht es in die Kölner Altstadt – zum gemeinsamen Feiern.
Von der BayArena bis zum Dom: Die Stadtrallye führt die Studenten unter anderem zum Leverkusener Kinopolis und zur BayArena. Anschließend geht es in die Kölner Altstadt – zum gemeinsamen Feiern. Foto: ulrich Schüt, Uwe Miserius (Archiv)

Vom Kinopolis zum Kölner Dom

In Kleingruppen müssen die Erstsemester verschiedene Stationen in Leverkusen und Köln abklappern. Die Stadtrallye führt die Studenten unter anderem zum Kinopolis und zur BayArena.

Anschließend geht es nach Köln. Dort stehen unter anderem Hohenzollernbrücke, Philharmonie, Sonderbar, Papa Joes Jazzlokal, 12 Apostel und das Gaffelbrauhaus auf dem Programm. "Die Studenten gehen ab 1. Oktober völlig verschiedene Wege. Es geht darum, dass die Leute sich besser kennenlernen", begründet Student Philipp Pyka die Aktion innerhalb der Einführungswoche.

An der Uni im Chempark bekommen die Studenten zunächst einen Umschlag mit einem Foto, etwa dem Kinopolis. Dort müssen die Teilnehmer ein Gruppenfoto machen. "Kein 0815-Foto, sondern ein möglichst Kreatives ", betont Philipp Pyka. "Die Studenten sollten sich an jeder Station etwas einfallen lassen. Ich denke da an Pyramiden oder Huckepack-Fotos", sagt der 24-Jährige, der im 7. Semester am Campus Leverkusen studiert. Anschließend werden die Fotos auf der Facebookseite der FH hochgeladen. An jeder Station müssen die Teilnehmer Fragen beantworten. Dann wird ihnen der nächste Umschlag mit weiteren Informationen überreicht.

  • Lea Kröner gefällt es in Mönchengladbach
    Mönchengladbach Hochschule Niederrhein : Mein erstes Semester in der Corona-Krise
  • Papst Franziskus (Archivfoto).
    Untersuchung zu Missbrauchsfällen : Papst Franziskus ordnet Überprüfung des Erzbistums Köln an
  • Einsatz am Mittwoch : Kölner Polizei will Krawalle bei Relegationsspiel verhindern

Die Initiatoren haben sich aber nicht nur auf die Sehenswürdigkeiten Leverkusens und Kölns beschränkt. "Uns geht es auch darum, dass die Studenten die Orte kennenlernen, die sie während ihres Studiums kennen müssen", sagt Organisator Pyka, der die Idee zur Stadtrallye hatte.

Nicht etwa der schnellste gewinnt die Rallye. "Die Gruppe mit den kreativsten Fotos ist Sieger", sagt Pyka. Die Gewinnergruppe bekommt einen Getränkegutschein. "Damit können die ersten Kölsch bei der anschließenden Kneipentour bezahlt werden", sagt der Leverkusener.

Es geht um den Spaß

"Es geht in erster Linie darum, dass die Leute Spaß haben und Anschluss finden", sagt Pyka, der einer der ersten Studenten am Campus Leverkusen war. "Ich hätte mir damals eine Stadtrallye gewünscht, um neue Kontakte zu knüpfen."

(RP/ac)