Szene: Niemand erscheint bei Film-Premiere, selbst Regisseur fehlt

Szene : Niemand erscheint bei Film-Premiere, selbst Regisseur fehlt

Die Premierenaufführung des Spielfilms "Voll Paula" im Opladener Scala fand a, Donenrstag nicht statt. Es fehlte sowohl der Regisseur, Malte Wirtz, als auch das Publikum. "Zu dieser Jahreszeit gehen sowieso wenig Leute ins Kino", sagte Thomas Schöneborn, Betreiber des Scala-Kinos. Dass niemand erscheint, damit hätte aber auch er nicht gerechnet. "Ich habe sogar eine Einladung an das Junge Theater Leverkusen geschickt", sagte Schöneborn.Der Regisseure selbst hat einige Zeit beim jungen Theater mitgewirkt. Wirtz war an diesem Abend allerdings nur durch eine Videobotschaft präsent. Ihm habe die Zeit beim jungen Theater sehr gefallen, sagte er in der 30 sekündigen Nachricht. Witz war an dem Abend auf Grund terminlicher Probleme in Berlin.

Der Film "Voll Paula" wurde großteils in Köln Ehrenfeld gedreht. "Die Aufführung im Scala war als Teil einer Premieren Tour angesetzt", sagte Schöneberg. Eine Ersatzaufführung in Anwesenheit des Regisseurs sei zunächst nicht geplant.

(sims)
Mehr von RP ONLINE