Gelungen: Gelebte Integration: Japaner wird Hahnekönig in Bürrig

Gelungen: Gelebte Integration: Japaner wird Hahnekönig in Bürrig

Wo andere viele Worte verschwenden, um über Integration zu reden, setzten es andere ohne große Umschweife, nahezu still und leise,, unkompliziert in die Tat um. So wie bei der diesjährigen Kirmes des Junggesellenklubs (JGK) Fidelio in Bürrig: Am Kirmessamstag kürte sich Minoru Nakanishi, Japaner mit Leverkusener Herz, zum neuen Hahnekönig. An seiner Seite ist seine Frau Ursula, die mit ihrem Mann beim Festumzug gemeinsam durch den Stadtteil zog.

Wo andere viele Worte verschwenden, um über Integration zu reden, setzten es andere ohne große Umschweife, nahezu still und leise,, unkompliziert in die Tat um. So wie bei der diesjährigen Kirmes des Junggesellenklubs (JGK) Fidelio in Bürrig: Am Kirmessamstag kürte sich Minoru Nakanishi, Japaner mit Leverkusener Herz, zum neuen Hahnekönig. An seiner Seite ist seine Frau Ursula, die mit ihrem Mann beim Festumzug gemeinsam durch den Stadtteil zog.

Beide sind von Herzen Bürriger und stark in der Gemeinschaft engagiert, berichtet JGK-Schriftführer Peter Odenthal. Die Deutsch-Japanische Familie, das ist das Ehepaar Nakanishi, vier Kinder und zwei Enkelkinder - bald drei, denn das nächste ist schon unterwegs - lebt das soziale Engagement und ist stark in der Gemeinschaft eingebunden. Minoru Nakanishi ist als Präsident der K.G. Steckepääd Bürrig aktiv, während seine Frau Ursula Sportgruppen betreut und sich in der Gemeinde St.Stephanus einbringt. "Bürrig freut sich auf ein tolles Königsjahr 2017/2018", schreibt Odenthal. (seg)

(RP)