1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Stadt will Badstandort Auermühle aufgeben

Leverkusen : Stadt will Badstandort Auermühle aufgeben

Aus städtischer Sicht ist das Freibad Auermühle aus finanziell nicht zu halten. Der Stadtrat soll am 18. März das endgültige Aus des Badstandortes beschließen. In der Diskussion ist jetzt eine Bebauung des oben gelegenen Bad-Parkplatzes Dhünnberg mit Wohnhäusern.

Im Bereich der Schwimmbecken könnten kleinere Wohnhäuser oder "Stadtvillen" Platz finden. Zwischen den neuen Bauten würde dann ein Radweg entstehen, die heutigen Liegewiesen würden teils an den Wuppermannpark angeschlossen. Der untere Parkplatz soll nach Vorstellung der Stadt vom Klinikum für den Bau eines weiteren Parkhauses (200 Plätze) genutzt werden. Möglicherweise werden ein Hotel oder ein Bürogebäude neben dem Karl-Carstens-Ring entstehen.

(US)