1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Leverkusen: Stadt warnt vor der Krankheit „Räude“

Leverkusen : Stadt warnt vor der Krankheit „Räude“

In Leverkusen wurden von Räude befallene Füchse gefunden. Die Stadt warnt, dass diese Krankheit auch andere Tiere und auch Menschen befallen kann. Bisher trat die gefährliche Fuchsräude in Odenthal und Paffrath auf. Bei Menschen kommt es bei Erkrankung zur "Krätze", die auch Skabies genannt wird.

Dabei graben sich die Milben der Familie der Sarcoptes in die Unterhaut von Tieren oder Menschen ein, was starken Juckreiz auslöst. Neben dem Juckreiz, der zu Hautrötungen und Schuppenbildungen bis hin zu dicken Krusten führt, ist ein großflächiger Haarausfall für die Räude charakteristisch, informierte gestern die Stadt. Die Übertragung der Milben erfolgt vornehmlich durch Kontakt. Die Milben, die von einem Fuchs abfallen, überleben ein bis zwei Wochen.

(US)