1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen

Stadt Leverkusen hebt Maskenpflicht im Freien auf

Neue Verfügung : Stadt Leverkusen hebt Maskenpflicht im Freien auf

Die Maskenpflicht im Freien gilt nicht länger. Oberbürgermeister Uwe Richrath hat als Verwaltungschef eine neue Allgemeinverfügung für das Stadtgebiet erlassen, die das Tragen von Masken unter freiem Himmel nicht länger vorschreibt. Ausnahme bleiben Märkte.

Die Leverkusener können aufatmen und etwa in Fußgängerzonen wieder frei durchatmen. Der Oberbürgermeister hat die Maskenpflicht im Freien für das Stadtgebiet mit einer von Dienstag datierten Allgemeinverfügung aufgehoben. „ Aufgrund der in Leverkusen sinkenden Inzidenzzahlen und der weiter voranschreitenden Durchimpfung der Leverkusener Bevölkerung sowie des Impffortschritts in ganz Nordrhein-Westfalen wird nunmehr aus Gründen der Verhältnismäßigkeit die Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske im Außenbereich aufgehoben“, heißt es darin. Die Coronainzidenz befinde sich seit Ende Mai 2021 stabil unter 50 mit einer stetig sinkenden Tendenz. „Seit Samstag, den 12.06.2021 ist der Wert durchgehend unter 35 gesunken“, heißt es weiter.   Darüber hinaus bestehe ein deutlich geringeres Infektionsrisiko im Freien als in geschlossenen Räumlichkeiten. „Die Aufhebung der Maskenpflicht im Freien erscheint daher geboten.“

Die Verwaltung weist jedoch darauf hin, dass laut Corona-Schutzverordnung  „eine Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske unabhängig von der Einhaltung des Mindestabstandes auf Märkten und ähnlichen Verkaufsstellen im Außenbereich besteht“. Ebenfalls zu beachten seien die weiteren Regelungen in der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

  • Der städtische Ordnungsdienst kontrolliert die Einhaltung
    Was geht und was nicht : Stufe 1 – Leverkusen verschärft Corona-Vorgaben
  • Impfen bleibt das wirksamste Mittel gegen
    101 Todesfälle in der Stadt : Leverkusener (71) stirbt an Corona-Folgen
  • NRW-GEsundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Interview
    Corona-Newsblog : Darum geht es beim heutigen Treffen der Gesundheitsminister

Zahlen: Unterdessen sinkt die Inzidenz weiter. Am Mittwoch meldet die Verwaltung einen Wert von 20,6 (Vortag 26,9). Es gibt insgesamt 7952 (7951) Infektionsfälle in der Stadt. 7797 (7767) Menschen sind genesen. Aktuell erkrankt sind 54 (83). 101 (101) Leverkusener sind an den Folgen einer Infektion gestorben.       

(bu )