Lokalsport: Zweimal Gold für TSV-Nachwuchs

Lokalsport: Zweimal Gold für TSV-Nachwuchs

Stabhochspringer Finn Jakob Torbohm und weibliche Staffel siegen bei U16-DM.

Bei den Deutschen U16-Meisterschaften in Bremen überzeugten die Athleten vom TSV Bayer 04 und errangen insgesamt drei Medaillen. Gold ging an die Staffel der weiblichen U16 und an Stabhochspringer Finn Jakob Torbohm. Speerwerferin Pauline Hillebrand gewann die Bronzemedaille.

Torbohm ging als Goldkandidat in den Wettkampf und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Der TSV-Athlet gewann den Stabhochsprung-Wettbewerb der Altersklasse M15 mit einem Sprung über 4,10 Meter. Am Ende war das Ergebnis jedoch knapper als im Vorfeld erwartet. Alle drei Medaillengewinner übersprangen 4,10 Meter. Nur die Anzahl der Fehlversuche war entscheidend. Dabei hatte der Leverkusener das Glück auf seiner Seite und durfte die Heimreise mit einer Goldmedaille antreten.

Etwas überraschend sprintete das 4x100-Meter-Quartett der weiblichen Jugend U16 zum Titel. Nach einem klaren Vorlaufsieg in 49,04 Sekunden legten Linn Pfeifer, Marlene Meier, Davina Olusoga und Kassy Vera Tassy im Finale noch einen Zahn zu und enteilten der Konkurrenz in 48,77 Sekunden.

  • Lokalsport : Hillebrand führt die U16 zum Titel

Speerwerferin Pauline Hillebrand ließ den TSV über das erste Edelmetall jubeln. Dabei bewahrte sie bis zum letzten Versuch Nervenstärke und ließ ihr 500 Gramm schweres Arbeitsgerät im sechsten Durchgang auf 42,98 Sekunden segeln. Für ihren starken Wettkampf wurde sie mit Bronze belohnt.

Nur knapp vier Zehntel fehlten 800-Meter-Spezialist Jan Dittrich zu Rang drei. Seinen 2:00,86 Minuten aus dem Vorlauf ließ er 2:01,20 Minuten im Endlauf folgen und wurde Vierter. Disziplinkollegin Luzie Ronkholz präsentierte sich ebenfalls in guter Form. In 2:17,39 Minuten belegte sie Platz neun.

(sb)